• Advertisement

Entwicklungsstand Monolith M15

"TONEHENGE Amplification" ist ein Gemeinschaftsprojekt einiger sehr fähigen Menschen aus der Region Rastatt / Baden-Baden / Karlsruhe - http://www.tonehenge.de

Moderator: HKR2002

Forumsregeln
Auf der anderen Seite sitzt ein Mensch! - Erst lesen, dann denken, dann posten! - Fasse Dich kurz! - Deine Artikel sprechen für Dich. Sei stolz auf sie! - Achte auf die Aufmachung Deines Artikels! - Wähle den passenden Betreff! - Vorsicht mit Humor und Sarkasmus! - Kürze den zitierten Text! - Achte auf die gesetzlichen Regelungen und den guten Ton! - Kommerzielles NUR im Werbeforum

Nutzungsbedingungen im Detail - Datenschutzrichtlinie

Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon HKR2002 » Dienstag 12. Januar 2010, 00:56

Entwicklung M-15

A-Muster
Handverdrahtetes Labormuster: Funktionen: 2 Kanäle + Boost für 2ten Kanal, Federhall, Fußschalter, 2 x 10“-Speaker, 15W
Bild

B-Muster

Es wurden 4 Muster mit PCBs aufgebaut; Funktionalität wie A-Muster.
Es wurden getrennte PCBs für Vorstufe/Treiber, Endstufe und Netzteil verwendet,
die mittels Lötverbindungen miteinander verschaltet wurden; ferner wurden die Potis auf PCBs montiert.

Bild

Ab diesem Stand wurden 12“-Speaker (zunächst Weber) verbaut; das Design wurde festgelegt

Bild

C-Muster
Da die Montage mit mehreren PCBs zu zeitaufwändig ist, wurde das Design auf eine PCB
zusammengefasst; die Potis wurden mit geschirmten Leitungen auf die PCB verdrahtet.
Mit diesem Musterstand wurden zahlreiche Tests mit z.T. bekannten Gitarristen (u.a. Albert Lee, Joe Bonamassa)
durchgeführt und Sound-Optimierungen realisiert.
Aufgrund dieser Tests wurden elementare Dinge festgelegt, wie z.B. die Verwendung von
Mercury-Trafos, Celestion-Speakers, oder eines digitalen Effektmoduls.
Am Ende dieser Musterphase entstand unser „Referenzmuster“, welches in Sachen Sound den Serienstand darstellt.
Die Tests dauern an und werden z.Z. immer noch mit diesem Musterstand durchgeführt.
Durch die Verwendung anderer Trafos und eines geänderten Netzteildesigns stieg die Leistung des Amps auf ca. 20W.

Bild

Es wurden professionelle Metallgehäuse aus Stahlblech gebaut, und das endgültige (Holz-) Gehäusedesign wurde festgelegt.

Bild

Bild

C2-Muster
Der Sound (und somit die Schaltung) wurde festgelegt – nun wird das Bedienkonzept überarbeitet.
Ab diesem Musterstand wird ein ATMEL-Microcontroller verwendet, der alle Funktionen des Amps steuert,
z.B. Aufheizzeit der Röhren, Kanalwechsel, Effektmodul, Fußschalter, Status-anzeige über LEDs,
Überwachung der Spannungen und Temperaturen. Im Speicher des Microcontrollers können Lebenslaufdaten abgelegt werden, wie z.B. Seriennummer, Betriebsstunden, On-/Off-Zyklen. Außerdem ist man offen für Erweiterungen, z.B. AutoBias.
Für die Potis wird jetzt wieder eine PCB verwendet (hier sitzt auch der Microcontroller);
beim Design wurde darauf geachtet, dass alle elektrischen Verbindungen über Steckverbinder hergestellt werden können.

Bild

Bild

C3-Muster
Das C3-Muster ist ein verbessertes C2-Muster. Für diesen Musterstand wurde das Gehäuse überarbeitet
(Design, Schriftart, alle notwendigen Prüfzeichen und Sicherheitshinweise, Kühl-Öffnungen), und es wurden Lichtleiter entwickelt um eine beleuchtete Korona um die Tasten auf der Front (zur Statusanzeige) realisieren zu können.

Bild

Bild

Bild

Weiteres Vorgehen
Serie: der C3-Musterstand kann mit geringen Änderungen in den D-Stand übergehen (0-Serie).

Footswitch
Der Footswitch für den Amp wird derzeit entwickelt (C-Muster-PCB ist in der Bestellung).
Er enthält ebenfalls einen ATMEL-Controller und verfügt über 4 Tasten mit LED (Channel 1 / 2, Boost, Effects),
sowie eine MIDI-Schnittstelle, um extrerne Effektgeräte steuern zu können.
Das Design wird so ausgelegt, dass damit Footswitches mit bis zu 8 Tastern realisiert werden können (Funktion wird per Software definiert).

Folgeprojekte

M40
Auf Basis des M-15 wird eine 40W-Version entwickelt.
Die Leistungssteigerung wird erreicht durch Verwendung anderer Röhren (6L6) und anderer Trafos mit entspr. höherer Betriebsspannung.
Der Formfaktor kann voraussichtlich beibehalten werden, so dass das gleiche Gehäuse verwendet werden kann.

Es ist geplant, dass die 40W-Variante über weitere Features verfügt, wie z.B. Endröhren-Verschleißanzeige
(durch Messung und Korrelation des Anodenstromes und der Bias-Spanung),
Auto-Bias (automatische Einstellung der Bias-Spannung), sowie MIDI In/Out direkt am Amp.

Liebe Grüße und vielen Dank für's lesen
Horst
http://www.vip-guitar.de
http://www.facebook.com/profile.php?id=575557800
"Schick mir eine Nachricht, wenn Du eine Frage direkt an mich hast"
Benutzeravatar
HKR2002
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 1587
Images: 154
Registriert: Freitag 18. April 2003, 16:26
Plz/Ort: Rastatt

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon schmaasmuck » Dienstag 12. Januar 2010, 14:04

sehr schöner Beitrag, und man merkt wieviel Arbeit hinter sowas steckt.....
Line6 POD HD500, Gibson LP Smartwood, Ibanez SAS36FM, Seagull Cedar S6, Ultimate Ears UE-5, AKG K271
schmaasmuck
Power User
Power User
 
Beiträge: 882
Images: 1
Registriert: Montag 27. Juni 2005, 14:07
Plz/Ort: Westmittelfranken

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon HKR2002 » Dienstag 12. Januar 2010, 15:02

Danke sehr. Ich gebe es an das Team weiter. Wir sind auf der Zielgeraden und denken das die ersten Testexemplare in 3 Monaten fertig sind.
http://www.vip-guitar.de
http://www.facebook.com/profile.php?id=575557800
"Schick mir eine Nachricht, wenn Du eine Frage direkt an mich hast"
Benutzeravatar
HKR2002
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 1587
Images: 154
Registriert: Freitag 18. April 2003, 16:26
Plz/Ort: Rastatt

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Dienstag 12. Januar 2010, 16:10

Ihr bleibt also konsequent bei der "Klimaanlagenoptik"? Das sorgt auf jeden Fall für Aufsehen, wenn das Ding mal irgendwo auf der Bühne steht. Viel Erfolg weiterhin!
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2393
Registriert: Freitag 28. April 2006, 11:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon HKR2002 » Dienstag 12. Januar 2010, 22:57

Danke sehr! Das Head ist herausnehmbar, bekommt ein Gehäuse und kann dann separat transportiert/angeschlossen werden. Wir sehen diese Version eher im Studiobereich oder im Häuslichen Bereich stehen. Andere Versionen bzw Formfaktoren werden auch angeboten.

LG
Horst
http://www.vip-guitar.de
http://www.facebook.com/profile.php?id=575557800
"Schick mir eine Nachricht, wenn Du eine Frage direkt an mich hast"
Benutzeravatar
HKR2002
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 1587
Images: 154
Registriert: Freitag 18. April 2003, 16:26
Plz/Ort: Rastatt

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon Dietmar Voigt » Mittwoch 13. Januar 2010, 00:36

HKR2002 hat geschrieben:
Danke sehr! Andere Versionen bzw Formfaktoren werden auch angeboten.
Horst

Danke für die interessante Dokumentation...ich bin sehr gespannt auf erste Klänge...und, wie außergewöhnlich ich die Formgebung auch finde. Da bin ich eher langweilig retro und hoffe auf etwas in Richtung 2x12er Combo oder Topteil+Box...
Benutzeravatar
Dietmar Voigt
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3055
Images: 10
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 20:01
Plz/Ort: Hutzfeld

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon HKR2002 » Mittwoch 13. Januar 2010, 02:14

212 Combo oder Topteilbox wird eine freie Wahloption sein. :)
Hier einige Videos. Dies sind nat. keine Referenz Final Sounds. Nur Kameraton und etwas Spaß mit dem Team.
Pedale klingen auf beiden Kanälen extrem gut. Gitarren werden unverfälscht wiedergegeben.



Entschuldigt das clipping...

Mein Bruder war ziemlich happy! :)

Viel Spaß beim gucken.
Horst
http://www.vip-guitar.de
http://www.facebook.com/profile.php?id=575557800
"Schick mir eine Nachricht, wenn Du eine Frage direkt an mich hast"
Benutzeravatar
HKR2002
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 1587
Images: 154
Registriert: Freitag 18. April 2003, 16:26
Plz/Ort: Rastatt

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon HKR2002 » Samstag 17. Juli 2010, 16:47

Programmierbarer Fußschalter ist nun fertig und wir bauen gerade eine 50 Watt Version für Carl Verheyen!!
Bilder folgen diese Tage. :)
Fertige Testexemplare erwarten wir für Herbst 2010. Daumen drücken!
http://www.vip-guitar.de
http://www.facebook.com/profile.php?id=575557800
"Schick mir eine Nachricht, wenn Du eine Frage direkt an mich hast"
Benutzeravatar
HKR2002
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 1587
Images: 154
Registriert: Freitag 18. April 2003, 16:26
Plz/Ort: Rastatt

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon HKR2002 » Montag 19. Juli 2010, 00:57

Jan Akkerman hat den Monolith M15 gestern getestet und für gut befunden.

LG
Horst
Dateianhänge
Jan Akkerman 1.jpg
Jan Akkerman 1.jpg (81.08 KiB) 33504-mal betrachtet
Jan Akkerman 2.jpg
Jan Akkerman 2.jpg (88 KiB) 33503-mal betrachtet
http://www.vip-guitar.de
http://www.facebook.com/profile.php?id=575557800
"Schick mir eine Nachricht, wenn Du eine Frage direkt an mich hast"
Benutzeravatar
HKR2002
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 1587
Images: 154
Registriert: Freitag 18. April 2003, 16:26
Plz/Ort: Rastatt

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon Hans Ligtenberg » Dienstag 20. Juli 2010, 08:48

HKR2002 hat geschrieben:
Jan Akkerman hat den Monolith M15 gestern getestet und für gut befunden.

LG
Horst

Did you say hi to him from me?
Hans Ligtenberg
 

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon Dietmar Voigt » Dienstag 20. Juli 2010, 12:25

HKR2002 hat geschrieben:
Jan Akkerman hat den Monolith M15 gestern getestet und für gut befunden.

LG
Horst

Wow, Jan Ackermann...was für ein Musiker. Habe ihn u.a. vor ein paar Jahren in der "Hendrix Files" Tour in der Markthalle gesehen. Unglaublich und einzigartig. Wird er auch einen von euren Amps spielen? Wenn ich mir speziell dieses wunderschöne Holzteil ansehe, kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, wie so etwas schönes den rauhen Bühnenalltag ohne Blessuren überstehen soll...?
Benutzeravatar
Dietmar Voigt
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3055
Images: 10
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 20:01
Plz/Ort: Hutzfeld

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon HKR2002 » Dienstag 20. Juli 2010, 13:00

Jan Akkerman ist wie Alan Holdsworth nur in schön! ;) Ich stehe total auf seine Art zu spielen. Er hat uns praktisch ein 20-minütiges Privatkonzert gegeben. Mir als Gitarrist gefiel das noch besser als mit der Band! :o)
In der Holzvariante ist es sicher nicht der richtige Bühnenamp aber was weiss ich schon was ein Künstler gerne auf die Bühne stellt. Unsere Empfehlung ist das definitiv nicht.
Ob er später einen spielen wird wissen wir erst wenn der Amp definitiv fertig ist.

LG
Horst
http://www.vip-guitar.de
http://www.facebook.com/profile.php?id=575557800
"Schick mir eine Nachricht, wenn Du eine Frage direkt an mich hast"
Benutzeravatar
HKR2002
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 1587
Images: 154
Registriert: Freitag 18. April 2003, 16:26
Plz/Ort: Rastatt

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon Dietmar Voigt » Dienstag 20. Juli 2010, 13:05

Danke für die Info. Sach ma, watt wiegt so ein Monolith...(wg. Rücken)...
Benutzeravatar
Dietmar Voigt
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3055
Images: 10
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 20:01
Plz/Ort: Hutzfeld

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon HKR2002 » Dienstag 20. Juli 2010, 13:15

... werde mal Irving Blacker bitten Ihn zu wiegen. Aber wie bei Mesa Boxen kann ich gleich sagen das ein gutes Gewicht auch guten Ton bringt. Leicht ist er sicher nicht das sagt schon der Name. (sorry nur Spaß) ;)
Unsere Ziel ist eher der Studio/Wohnzimmer Bereich oder on the Road dann aber in Spezialanfertigungen.

LG
Horst
http://www.vip-guitar.de
http://www.facebook.com/profile.php?id=575557800
"Schick mir eine Nachricht, wenn Du eine Frage direkt an mich hast"
Benutzeravatar
HKR2002
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 1587
Images: 154
Registriert: Freitag 18. April 2003, 16:26
Plz/Ort: Rastatt

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon Dietmar Voigt » Dienstag 20. Juli 2010, 13:27

Ja, ich muss leider außer auf den Sound auch auf das Gewicht achten und spiele daher z.Zt. eine Topteil (JTM 45) + 2x12 Box Lösung, beides und das Stressbrett jeweils um die 15/16 kg. Das ist wenig, gelle? Und klingt trotzdem überragend;-) Bilder auf meiner HP unter http://www.didi-voigt.de/spiele.html
Wie Du sehen kannst, ist immer noch hochwertiges Line6 Zeugs dabei (Echopark u. G30)...eine Superkombi. Wie das Ganze klingt, kann man hier: http://www.didi-voigt.de/mp3.htm bei "Can't Be Family" hören. Komplett damit eingespielt. Bei "Caught In A Circle" habe ich das X3L und meinen Amp eingesetzt...es geht auch immer "sowohl als auch" ;-)
Benutzeravatar
Dietmar Voigt
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3055
Images: 10
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 20:01
Plz/Ort: Hutzfeld

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon HKR2002 » Dienstag 20. Juli 2010, 13:42

Didi ich freue mich tierisch auf einige Produkte die Line6 in naher Zukunft bringt und bin mir sicher das einige der sicher auch berechtigten Skeptiker hier im Forum wieder sehr begeistert sein werden.
Die neue Variax wird ein HIT!!
Ich spiele auch eine 2x12 selbstgebastelte Lösung und wir haben das gut klingend und in leicht hinbekommen. Mir ist auch jedes Gramm zu schwer geworden obwohl ich gut trainiert bin.
Dein Equipment sieht sehr schön aus und entspricht auch voll meinem Geschmack!!! :) Klingt auch Hammer!
Ein absoluter Tipp sind die M13/M9 Pedale. Das spart auch Platz ohne Ende und sie klingen erste Sahne.

LG
Horst
http://www.vip-guitar.de
http://www.facebook.com/profile.php?id=575557800
"Schick mir eine Nachricht, wenn Du eine Frage direkt an mich hast"
Benutzeravatar
HKR2002
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 1587
Images: 154
Registriert: Freitag 18. April 2003, 16:26
Plz/Ort: Rastatt

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon Dietmar Voigt » Dienstag 20. Juli 2010, 13:49

HKR2002 hat geschrieben:
Dein Equipment sieht sehr schön aus und entspricht auch voll meinem Geschmack!!! :) Klingt auch Hammer!
Ein absoluter Tipp sind die M13/M9 Pedale. Das spart auch Platz ohne Ende und sie klingen erste Sahne.
LG
Horst

Danke, ich hatte auch die M13/M9 Pedale im Visier und gleichzeitig noch einiges hier rumfliegen, wie z.B. das modifizierte Cry Baby und den überragenden Tubeman 1. Das wollte ich erst mal verbauen und das Echopark klingt ja auch fantastisch, dann noch die tricky Tap Tempo Lösung...echt kuuuhl:)
Benutzeravatar
Dietmar Voigt
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3055
Images: 10
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 20:01
Plz/Ort: Hutzfeld

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon HKR2002 » Sonntag 8. August 2010, 16:10

Mercury Magnetics Interview mit Irving Blacker / Tonehenge.

http://www.tonehenge.de/media/Tonehengeinterview.pdf

LG
Horst
http://www.vip-guitar.de
http://www.facebook.com/profile.php?id=575557800
"Schick mir eine Nachricht, wenn Du eine Frage direkt an mich hast"
Benutzeravatar
HKR2002
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 1587
Images: 154
Registriert: Freitag 18. April 2003, 16:26
Plz/Ort: Rastatt

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon HaWe » Dienstag 10. August 2010, 18:31

Dietmar Voigt hat geschrieben:
Ja, ich muss leider außer auf den Sound auch auf das Gewicht achten und spiele daher z.Zt. eine Topteil (JTM 45) + 2x12 Box Lösung, beides und das Stressbrett jeweils um die 15/16 kg. Das ist wenig, gelle? Und klingt trotzdem überragend;-) Bilder auf meiner HP unter http://www.didi-voigt.de/spiele.html
Wie Du sehen kannst, ist immer noch hochwertiges Line6 Zeugs dabei (Echopark u. G30)...eine Superkombi. Wie das Ganze klingt, kann man hier: http://www.didi-voigt.de/mp3.htm bei "Can't Be Family" hören. Komplett damit eingespielt. Bei "Caught In A Circle" habe ich das X3L und meinen Amp eingesetzt...es geht auch immer "sowohl als auch" ;-)


Sehr, sehr lecker! :king
HaWe
 

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon Dietmar Voigt » Dienstag 10. August 2010, 20:59

HaWe hat geschrieben:
Sehr, sehr lecker! :king

Danke :)
Benutzeravatar
Dietmar Voigt
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3055
Images: 10
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 20:01
Plz/Ort: Hutzfeld

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon HKR2002 » Donnerstag 29. März 2012, 01:27

http://www.vip-guitar.de
http://www.facebook.com/profile.php?id=575557800
"Schick mir eine Nachricht, wenn Du eine Frage direkt an mich hast"
Benutzeravatar
HKR2002
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 1587
Images: 154
Registriert: Freitag 18. April 2003, 16:26
Plz/Ort: Rastatt

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon HKR2002 » Donnerstag 12. April 2012, 03:48

http://www.vip-guitar.de
http://www.facebook.com/profile.php?id=575557800
"Schick mir eine Nachricht, wenn Du eine Frage direkt an mich hast"
Benutzeravatar
HKR2002
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 1587
Images: 154
Registriert: Freitag 18. April 2003, 16:26
Plz/Ort: Rastatt

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon IncredibleOLF » Donnerstag 12. April 2012, 09:46

der "Reporter" is ja wohl erst kurz vorher aus der Kneipe geholt worden.... :drink1 :drink1
AFD
ANGST macht Stunkrock
http://www.anxt.de
Benutzeravatar
IncredibleOLF
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3108
Images: 2
Registriert: Dienstag 22. April 2003, 15:13
Plz/Ort: Krankfurt

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon HKR2002 » Donnerstag 12. April 2012, 13:14

Bei den Amis ist "Image" alles! Der ist immer so drauf, auf allen PG-Videos. :)
http://www.vip-guitar.de
http://www.facebook.com/profile.php?id=575557800
"Schick mir eine Nachricht, wenn Du eine Frage direkt an mich hast"
Benutzeravatar
HKR2002
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 1587
Images: 154
Registriert: Freitag 18. April 2003, 16:26
Plz/Ort: Rastatt

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon Dietmar Voigt » Donnerstag 12. April 2012, 13:37

Interessant...jetzt ist klar, was der Monolith auch ist - eine Reporterstütze. Spaß beiseite, völlig losgelöst von den Soundqualitäten...mir erschließt sich das Einsatzgebiet des Amps nicht. In diesen Edelholzhochglanzausführungen ist er doch eher ein Fall für einen Dauerstandplatz in Studio oder Wohnzimmer (aaaahhhh..s.o.). Okay, es wird sicherlich auch Ausführungen mit schützendem Tolex geben, aber...wie ist die Standfestigkeit auf Bühnen. Da ist ja nach unten hin wenig Standfläche, das könnte eine wackelige Angelegenheit werden, oder? Ich weiß immer noch nicht, was der Amp und das CAB auf die Waage bringen...das wird in der heutigen Zeit immer wichtiger ;) Wie auch immer...ich hätte das bestimmt sehr hochwertige Produkt auf der Musikmesse auch in einem "Stage-ready" Kontext präsentiert.
Benutzeravatar
Dietmar Voigt
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3055
Images: 10
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 20:01
Plz/Ort: Hutzfeld

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon Dr. Ampenstein » Freitag 13. April 2012, 20:11

Hi guys,

vielen Dank für's Interesse an Tonehenge und unser Monolith Amps.

Der Topteil wiegt circa 17 kg (allein die Mercury Trafos wiegen fast 10 kg).
Sehr viele Gitarristen spielen zu Hause und brauchen eine "Lösung" für den Wohnzimmer. Aber selbstverständlich können wir auch Tolex verwenden. Die Edel-Teile sind da zum zeigen das alles möglich ist. Wackelig sind die Monoliths nicht und man muss sie schon absichtlich kippen um sie zur Fall zu bringen. Sehr praktisch ist aber man muss sich nicht ständig bücken um der Amp zu bedienen. Auch die hoch kant 2 x 12" Speaker Anordnung ist nützlich um richtig zu hören wie der Sound ist (statt nur die Knöchel und Scheinbeinen zu Fönen). Der Box hat übrigens Räder hinten unten und zwei Griffe (eins hinten und eins unten).

Falls jemand mehr Fragen hat oder einfach mehr wissen will, helfen wir gerne (contact(at)tonehenge.de). Wir lieben "Killer-Ton". Thanks for checking us out.

Cheers,
Irving
Dr. Ampenstein
New User
New User
 
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 21. Juli 2009, 22:46

Re: Entwicklungsstand Monolith M15

Beitragvon Dietmar Voigt » Freitag 13. April 2012, 22:58

Herzlichen Dank für die Info. Ich bin sehr gespannt, wie eine Bühnenversion aussehen könnte...
Benutzeravatar
Dietmar Voigt
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3055
Images: 10
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 20:01
Plz/Ort: Hutzfeld


Zurück zu Tonehenge Amplification

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast