• Advertisement

fbv mkII für anfänger...

Alles zum Drauftreten!

Moderator: Doc

fbv mkII für anfänger...

Beitragvon houseofchaos » Montag 21. Dezember 2009, 23:49

hallo,

ich bin neu hier und hoffe auf eure hilfe.

da der neue pod 2.0 nicht mehr mit dem alten floorboard kompatibel ist war ich gezwungen mir das neue fbv mkII board zuzulegen.schade das es hier von line 6 kein software update gibt das der neue pod auch mit dem älteren board läuft.

da ich mich mit diesem ganzen midi kram absolut nicht auskenne und es mich auch nicht sonderlich interessiert bin ich nun mit dem mkII etwas überfordert.
kann mir bitte z.b. jemand erklären welchen tieferen sinn die beiden "function 1 bzw. 2" taster haben.
es sieht so aus (hört sich so an...) als hätte taste nr.1 eine art boost funktion.wenn ihr mir da zustimmt könnt ihr mir vielleicht auch sagen wie ich sie deaktivieren kann weil das teil ist jedesmal an wenn ich auf einen anderen sound umschalte?! ich würde diese taste lieber umgekehrt nutzen,also nur dann zuschalten wenn ich etwas mehr lautstärke für ein solo brauche.
"function 2" macht irgendwie garnix.d.h. ich kann sie weder an noch ausschalten.

kann ich diese tasten auch "umbelegen" und für andere funktionen nutzen oder ist das alles so von line 6 gedacht? also #1....boost,immer an!
#2....tot!
sofern ich das teil nicht als midileiste benutze sondern nur den pod bedienen will ?

irgendwie war früher doch so manches besser....oder einfacher! :(


in diesem sinne wünsch ich euch allen schöne feiertage und danke schonmal für eure antworten...

lg...HOC
houseofchaos
New User
New User
 
Beiträge: 1
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 23:21

Re: fbv mkII für anfänger...

Beitragvon ChristophK » Dienstag 22. Dezember 2009, 11:22

Du kannst natürlich bei eBay etc. noch das "alte" FBV-Shortboard bekommen. Das ist mechanisch mindestens genauso stabil wie das neue. Der Vorteil des MkII liegt lediglich darin, dass Du die Taster frei mit MIDI-Befehlen konfigurieren kannst, d.h. nicht an feste vorgegebene Funktionen gebunden bist.

Das mit dem MIDI ist übrigens gar nicht so schwer: Du musst nur Dein FBV so konfigurieren, dass es die Befehle sendet, die der POD2.0 erwartet. Kann sein, dass z.B. der "Function 2"-Taster im Moment gar nichts oder einen Befehl sendet, den der POD2.0 nicht versteht (weil er z.B. für eine Funktion an einem X3 oder Spider belegt ist). Mach Doch mal einen Screenshot der aktuellen Tasterbelegung mit der FBV-Control-Application und poste den hier. Dann kann ich Dir helfen, die Taster auf die gewünschten POD-Funktionen zu mappen. Welche Funktionen der POD kann, kannst Du dem Dokument "MIDI Continuous Controller Reference" im Anleitungen-Downloadbereich auf der Line-6-Seite entnehmen.

Den Status der Boost-Funktion kannst Du in jedem einzelnen POD-Patch ablegen. Du musst also nur den Boost ausschalten und das Patch wieder speichern, dann ist der erstmal aus, wenn Du das Patch aufrufst.
Meine Bands: tauReif, T-Rock

Line 6: DT25, POD HD500, POD 2.0, Relay G30
Andere: Ibanez RG, Fender Strat GK, Yamaha APX, Harley Benton E-Mandoline, Roland GR-20 Gitarrensynth, Roland Micro Cube, Little Lehle Looper
Benutzeravatar
ChristophK
Power User
Power User
 
Beiträge: 832
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2007, 11:01
Plz/Ort: Dresden

Re: fbv mkII für anfänger...

Beitragvon Nordog » Mittwoch 9. März 2011, 13:32

Moin,

Hab mein FBV MKII auch gerade frisch aus dem Karton geholt... und werde auch nicht so recht schlau!?

Wie installiert man die CustomTone Sounds aus dem Line 6 Fundus auf dem FBV?
Software (Monkey & FBV Control) hab ich- aber komme damit einfach nicht klar!?!

Für eine (kurze) verständliche Erklärung wäre ich sehr dankbar
Line 6 Gear: Duoverb Top, Flextone III, Pod HD 500 & my Buddy JM 4 Looper
Powered by Fender Strat & Burns Bison
Nordog
New User
New User
 
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 13:21

Re: fbv mkII für anfänger...

Beitragvon IncredibleOLF » Mittwoch 9. März 2011, 13:40

den Monkey brauchst Du um "Systemaufgaben" zu erledigen, d.h. Firmware überprüfen und ggfl. neu einspielen.
FBV Control ist dein Editor für das FBV und alle Knöppe die da drauf sind. zu der Software gibts ne Anleitung -die kann man auch verstehen, wenn man sie liest...
CustomTone Sounds kann man nicht in ein FBV Pedal reinladen... was soll das auch ? das sind Sounds für die PODs oder Amps von Line6
und lassen sich per Editor/Gearbox in die entsprechenden Geräte laden. :RTFM
AFD
ANGST macht Stunkrock
http://www.anxt.de
Benutzeravatar
IncredibleOLF
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3108
Images: 2
Registriert: Dienstag 22. April 2003, 15:13
Plz/Ort: Krankfurt

Re: fbv mkII für anfänger...

Beitragvon Nordog » Mittwoch 9. März 2011, 14:05

WOW! Danke für die schnelle Antwort...

Ok, dann hatte ich einfach n´Knoten im Hirn *peinlich*

Das mit dem Editor hatte ich auch verstanden... nur dachte ich eben, da müssen doch noch irgendwie die die Custom Sounds einzubasteln sein!?

Gut nochmal nachgelesen, also wenn ich das nun richtig verstanden hab (?) Muss ich via Midi Kabel an den PC-FlextoneIII und kann mit dem Editor dann CustomTone Sounds dort installieren?!?
Line 6 Gear: Duoverb Top, Flextone III, Pod HD 500 & my Buddy JM 4 Looper
Powered by Fender Strat & Burns Bison
Nordog
New User
New User
 
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 13:21

Re: fbv mkII für anfänger...

Beitragvon IncredibleOLF » Mittwoch 9. März 2011, 14:23

...von einem Flextone hattest Du vorher noch nix gesagt.... aber ansonsten per MIDI IN/OUT aus dem Flex geht das mit den CustomTones auf jeden Fall. Dazu brauchst du dann Line6 Edit
AFD
ANGST macht Stunkrock
http://www.anxt.de
Benutzeravatar
IncredibleOLF
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3108
Images: 2
Registriert: Dienstag 22. April 2003, 15:13
Plz/Ort: Krankfurt

Re: fbv mkII für anfänger...

Beitragvon Nordog » Mittwoch 9. März 2011, 15:02

Oh Man, wat´n Getüdel!

Also brauch ich nur noch ein Midi Usb Kabel (welches eben nun nicht bei Hand ist :( - Manchmal denke ich schon, das einem das Leben unnötig schwer gemacht wird- warum nicht einheitlich alles via USB oder eben Midi!?! Oder eben das FBV als Schnittstelle PC- Amp? Oder eben den Amp zwischen FBV und PC? Fragen über Fragen...

Naja, aber das ist eine andere Geschichte ;)

Vielen Dank für die Info- hat mir weitergeholfen ^^
Line 6 Gear: Duoverb Top, Flextone III, Pod HD 500 & my Buddy JM 4 Looper
Powered by Fender Strat & Burns Bison
Nordog
New User
New User
 
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 13:21

Re: fbv mkII für anfänger...

Beitragvon goudy » Mittwoch 9. März 2011, 15:32

machmal hilfts, wenn man sich vor dem Kauf ins Bild setzt, was man eigentlich will & braucht :) :brille :)
Gruss, goudy
:lamer ... keep on modelling ... :guitar
Benutzeravatar
goudy
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 484
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2006, 16:36
Plz/Ort: Bern

Re: fbv mkII für anfänger...

Beitragvon IncredibleOLF » Mittwoch 9. März 2011, 16:41

...allerdings isses wirklich n bissl blöd von L6 den USB-Port vom FBV nicht auch als Kommunikations-Schnittstelle für den AMP nutzbar zu machen....
AFD
ANGST macht Stunkrock
http://www.anxt.de
Benutzeravatar
IncredibleOLF
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3108
Images: 2
Registriert: Dienstag 22. April 2003, 15:13
Plz/Ort: Krankfurt

Re: fbv mkII für anfänger...

Beitragvon Nordog » Mittwoch 9. März 2011, 17:00

goudy hat geschrieben:
machmal hilfts, wenn man sich vor dem Kauf ins Bild setzt, was man eigentlich will & braucht :) :brille :)


Manchmal steckt der Teufel im Detail- und was einem logisch erscheint, erweist sich dann ganz anders :twisted

Nunja, manchmal kommt´s auch wie´s kommt... hab mal den Duoverb erben können und lange Zeit mit paar Effekten recht trocken gespielt und hab vor kurzem nun den Flextone dazu bekommen- nun dachte ich mir, mach das Packet rund und eben die FBV dazu und Ruhe im Karton.

Im Grunde gibt es auch keinen Grund sich zu beschweren- finde so oder so genug Sounds mit denen man wirklich gut arbeiten kann und das FBV finde ich schon ganz praktisch!

Grundsätzlich ärgert es mich nur, wenn von 12 bis mittag gedacht wird!
Line 6 Gear: Duoverb Top, Flextone III, Pod HD 500 & my Buddy JM 4 Looper
Powered by Fender Strat & Burns Bison
Nordog
New User
New User
 
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 13:21

Re: fbv mkII für anfänger...

Beitragvon goudy » Mittwoch 9. März 2011, 17:17

ooch ... war auch nicht böse gemeint :)
Ich hab ja die Filosofie mit den verschiedenen Schnittstellen und Interfaces und Editoren auch noch nicht begriffen. :ichdoofie
Dabei gäbe es so schöne Standards!

Naja
Gruss, goudy
:lamer ... keep on modelling ... :guitar
Benutzeravatar
goudy
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 484
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2006, 16:36
Plz/Ort: Bern



Ähnliche Themen


Zurück zu Footcontroller und Stompboxes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron