• Advertisement

Expressionpedal zu M9

Alles zum Drauftreten!

Moderator: Doc

Expressionpedal zu M9

Beitragvon bighandz » Mittwoch 10. Februar 2010, 12:40

Ich weiss nicht, ob mir hier jemand helfen kann - das M9 scheint ja noch nicht so verbreitet zu sein. Meine Frage ist aber auch eher grundsätzlich: Ich habe ein Problem mit dem Expressionpedal - einem Ernie Ball Mono-Volumenpedal. Ich glaube das hat 250 Ohm, was wahrscheinlich auch der Grund ist, dass es nicht richtig funktioniert. Meine erste Versuchsanordnung war, den Out des Pedals am Expression Pedal In 1 anzuschliessen: das Pedal bewirkt so überhaupt nichts. (In den Systemsettings ist das Pedal natürlich aktiviert). Schliesse ich das Pedal am Input an, passiert auch nichts. Nehme ich aber ein Y-Stereokabel kann ich mit dem Pedal die Werte verändern. Allerdings darf ich es nicht ganz durchdrücken - nach etwa 2/3 der Strecke setzt es den zu steuernden Parameter wieder zurück und nichts mehr passiert.

Nun meine zwei Fragen: Wie verkable ich das Pedal korrekt? Ich denke ein, Monokabel müsste doch eigentlich reichen?
Und falls das Problem am falschen Poti liegt: Das könnte ich ja austauchen. Basteltechnisch würde ich mir das zutrauen, aber ich habe keine Ahnung, was für ein Teil man denn einsetzen müsste. Vielleicht weiss einer der Techs hier Rat?
Benutzeravatar
bighandz
User
User
 
Beiträge: 71
Registriert: Samstag 16. Oktober 2004, 13:49
Plz/Ort: Schweiz

Re: Expressionpedal zu M9

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Mittwoch 10. Februar 2010, 13:16

Die Idee mit dem Insertkabel (Y-Kabel) ist schon richtig. Kann man beim M9 das Pedal nicht kalibrieren? Meine EBs liefen jedenfalls am X3L und an der Ground Control ohne Probleme.
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2393
Registriert: Freitag 28. April 2006, 11:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Expressionpedal zu M9

Beitragvon bighandz » Mittwoch 10. Februar 2010, 14:08

Eine Kalibrierung habe ich bis jetzt nicht gefunden.

Was mich bei der Y-Methode einfach verwirrt ist, das das EV-1 ja auch nur eine Monoklinke hat und das soll ja kompatibel sein zum M9...

Habe eben folgendes in der Bdienungsanleitung gefunden:
«Das Expression-Pedal von Line6 beruht auf einem 10kΩ-Potentiometer mit linearem Regelweg. Es ist mono und erfordert daher ein herkömmliches 1/4”-Instrumentenkabel.»

Obs daran liegt???
Benutzeravatar
bighandz
User
User
 
Beiträge: 71
Registriert: Samstag 16. Oktober 2004, 13:49
Plz/Ort: Schweiz

Re: Expressionpedal zu M9

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Mittwoch 10. Februar 2010, 14:13

Das hatte mich neulich schon in einem anderen Thread gewundert. 250 Ohm sind natürlich schon recht wenig, wenn das EX-1 10 kOhm hat.
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2393
Registriert: Freitag 28. April 2006, 11:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Expressionpedal zu M9

Beitragvon bighandz » Mittwoch 10. Februar 2010, 16:10

Kleiner Nachtrag: das Poti scheint 250 kΩ zu sein. Ist das schlimm?
Benutzeravatar
bighandz
User
User
 
Beiträge: 71
Registriert: Samstag 16. Oktober 2004, 13:49
Plz/Ort: Schweiz

Re: Expressionpedal zu M9

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Mittwoch 10. Februar 2010, 16:28

Nö, um so besser. Schalte einfach nen 10 KOhm Widerstand parallel, dann kommst du ungefähr auf 10 kOhm und hast den Wert vom EX-1. Dann müsste das auch mit nem Monokabel klappen.
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2393
Registriert: Freitag 28. April 2006, 11:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Expressionpedal zu M9

Beitragvon bighandz » Mittwoch 10. Februar 2010, 16:42

Hi Marco!
Das sind ja Good News! Könntest Du mir noch genau sagen, wo genau der Widerstand hinkommt? Das Poti hat ja drei Pins.

Dateianhang:
img82700.jpg
img82700.jpg (81.01 KiB) 2468-mal betrachtet


Und: Wo schliesse ich dann das Kabel an; Input oder Output? Ich nehme an am Output - oder?

Vielen Dank für die Hilfe!
Benutzeravatar
bighandz
User
User
 
Beiträge: 71
Registriert: Samstag 16. Oktober 2004, 13:49
Plz/Ort: Schweiz

Re: Expressionpedal zu M9

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Mittwoch 10. Februar 2010, 16:53

Ich würde dann das ganze Pedal umlöten:

Nimm irgendeine Buchse (in oder out). Der Pin, wo der Tip vom Klinkenstecker drankommt, muss an den Mittelpin (Schleifer) des Potis. Die Masse der Buchse muss an den rechten oder linken Pin. Musst du probieren, wie das M9 reagiert. Und an beide dann belegte Pins vom Poti muss der Widerstand (jede Widerstandsseite an einen Pin vom Poti). Alle anderen Verbindungen zur Buchse oder Poti löst du am besten. Wenn du ein Ohmmeter hast, kannst du den Widerstand des Pedals an den beiden Pins des Klinkensteckers überprüfen.
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2393
Registriert: Freitag 28. April 2006, 11:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Expressionpedal zu M9

Beitragvon bighandz » Mittwoch 10. Februar 2010, 17:22

Hallo Marco
Vielen Dank für die Bastelanleitung. Das werde ich dann mal ausprobieren. Ich berichte dann, obs geklappt hat.
Benutzeravatar
bighandz
User
User
 
Beiträge: 71
Registriert: Samstag 16. Oktober 2004, 13:49
Plz/Ort: Schweiz

Re: Expressionpedal zu M9

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Mittwoch 10. Februar 2010, 17:27

Würde mich freuen. Viel Erfolg!
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2393
Registriert: Freitag 28. April 2006, 11:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Expressionpedal zu M9

Beitragvon bighandz » Montag 12. April 2010, 11:36

Hallo Marco
Nach langer Zeit melde ich mich wieder mal. Ich bin erst jetzt dazu gekommen, die kleine Bastelei auszuprobieren. Und was soll ich sagen – es funktoniert!!!

Nun möchte ich mich nochmals herzlich für Deine Tipps bedanken! Nun macht das M9 noch mehr Spass.

Grüsse Stefan
Benutzeravatar
bighandz
User
User
 
Beiträge: 71
Registriert: Samstag 16. Oktober 2004, 13:49
Plz/Ort: Schweiz

Re: Expressionpedal zu M9

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Montag 12. April 2010, 13:36

Na das freut mich doch. Viel Spaß!
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2393
Registriert: Freitag 28. April 2006, 11:49
Plz/Ort: Calbe



Ähnliche Themen


Zurück zu Footcontroller und Stompboxes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron