• Advertisement

HD 500

Alles über die aktuelle HD- Generation der Pods.
Pod HD 500, 400, 300.

Moderator: Doc

HD 500

Beitragvon laskok » Sonntag 14. August 2011, 03:17

Einige Delays wuchern nur klingt bassig und sehr störend habt Ihr eine Idee? Benutze HD 500 mit 4KM am Marshall JVM 215C
laskok
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 03:12

Re: HD 500

Beitragvon Bonjek » Sonntag 14. August 2011, 11:12

laskok hat geschrieben:
Einige Delays wuchern nur klingt bassig und sehr störend habt Ihr eine Idee? Benutze HD 500 mit 4KM am Marshall JVM 215C

Mal ganz ehrlich: Wie soll Dir jemand bei einer so unkonkreten Frage eine Antwort geben, die Dein Problem löst??? Ein paar mehr Infos wären schon sinnvoll: Welche Delays, wie geschaltet (pre/post) etc....
Und ein wenig Orthographie wäre auch nicht schlecht! Das macht´s einfacher... ;-)
POD X3 live, M9, H&K Tubefactor, Korg A3, Variax 300, Fender Stratocaster, Samick Lk45 HSH, Boncaster (eigener Tele-Nachbau), Samick Mandoline, CED-Mandola, Irish Bouzouki

http://www.myspace.com/gardenoflords

Legendary Jim Knopf auf indipedia

Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir ein Sozialarbeiter!

HABEN ist besser als BRAUCHEN!!!
Benutzeravatar
Bonjek
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1405
Registriert: Mittwoch 7. März 2007, 21:45
Plz/Ort: Raum Osnabrück

Re: HD 500

Beitragvon laskok » Dienstag 16. August 2011, 00:01

Tut mir leid wusste nicht wie ich das beschreiben sool.
Sobald ich zb in einem Preset den Tube Echo oder Tape Echo einschalte, pre oder post habe schon alles versucht selbst mit Kopfhörer auch ohne amp simulation das Signal verzerrt sofort ??? Eingangssignal auf Pad gestellt, mit verschiedenen Gitarren versucht sprich Fender,Gibson nicht geholfen, ????
laskok
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 03:12

Re: HD 500

Beitragvon Doc » Dienstag 16. August 2011, 00:18

Tube Echo und Tape Echo zerren auch unter Umständen.
Wie ist es mit einem sehr cleanen Delay, z.B. dem digital Delay?
http://www.beatcrazy.eu
http://www.facebook.com/ingolf.pencz




Bild
Line 6 Gear:
Toneport Plugin Gold Bundle
Relay G 30

Other Gear:
Kemper KPA
VOX AC 30
Marshall 6100 Full Stack
Fender Mustang III (x2)
Ableton Live 8, Apple Logic 9, Presonus Studio One V.2
Benutzeravatar
Doc
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 10114
Images: 18
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 19:47
Plz/Ort: Hamburg

Re: HD 500

Beitragvon laskok » Dienstag 16. August 2011, 01:57

Beim Digitaldelay ist alles ok.
laskok
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 03:12

Re: HD 500

Beitragvon Doc » Dienstag 16. August 2011, 07:25

Na, dann ist die Antwort doch offenkundig: Bei den zerrenden Delays mußt du Drive etwas runterdrehen. Ist halt alles Geschmacks- und Einstellungssache.
http://www.beatcrazy.eu
http://www.facebook.com/ingolf.pencz




Bild
Line 6 Gear:
Toneport Plugin Gold Bundle
Relay G 30

Other Gear:
Kemper KPA
VOX AC 30
Marshall 6100 Full Stack
Fender Mustang III (x2)
Ableton Live 8, Apple Logic 9, Presonus Studio One V.2
Benutzeravatar
Doc
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 10114
Images: 18
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 19:47
Plz/Ort: Hamburg

Re: HD 500

Beitragvon laskok » Dienstag 16. August 2011, 23:18

Selbst wenn ich den cleanen Preset wähle, meine Presets bestehen Haubtsächlig aus Cleanen Presets, und dort den Tube Echo oder Tape Echo platziere verzerrt es, sobald ich ein anderen Delay platziere ist alles ok!! habe schon alles versucht werde das Teil wieder zurückgeben zum Umtausch...oder sofort AXE II wenn das nicht so Teuer wäre, ansonsten finde ich das Teil ja Genial, vielleicht ein Softwarefehler??? Kann mir nicht vorstellen das die beiden Delay-Typen auch im Real so funktionieren.
laskok
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 03:12

Re: HD 500

Beitragvon Luke » Mittwoch 17. August 2011, 09:39

Wenn du schreibst "cleanes Preset" meinst du wahrscheinlich einen cleanen Amp.
Doc meinte aber den Parameter "Drive" in den Delay-Settings.
Benutzeravatar
Luke
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 4. Januar 2005, 14:27
Plz/Ort: Köln

Re: HD 500

Beitragvon laskok » Mittwoch 17. August 2011, 18:48

Tube Echo hat ein Drive Regler der steht bei mir auf Null. Der tape echo hat kein Drive Regler. Naja trotzdem Vielen Dank für alles.
laskok
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 03:12

Re: HD 500

Beitragvon brille1 » Montag 16. April 2012, 12:42

Frage zum Delay in verbindung mit dem dt 50

bin am überlegen von meinem marshall jvm410 auf podhd500 plus dt50 umzusteigen, wegen vielfalt und unkompliziertheit.

eine frage zu dem line 6 system: wenn ich einen delay im hd 500 als post,also nach dem amp, einschleife, und das signal an den dt50 zum verstärken gebe, ist das dann noch "post"? Ich kann mir nicht vorstellen, dass der hd500 das teil hinter den Amp simuliert und dann das gesamte signal zum verstärken an den dt50 zur vor- und dann zur endstufenröhre schickt....

Hab derzeit nur den hd 500 zu hause und benutze diesen am jvm als effektboard, welches gleichzeitig per midi die kanäle des jvm schaltet. Bei einem solosound im leadkanal merkt man bei diesem system dass das delay, welches der hd 500 mitschickt, durch die vorröhre verzerrt wir und undefiniert klingt. Wie löst dieses "Problem " line 6 mit der dt50 kombination?

Danke für eure antworten!
brille1
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Montag 16. April 2012, 12:27

Re: HD 500

Beitragvon martellosan » Montag 16. April 2012, 13:39

@Brille 1 ;-)
Die Kombination HD500 und DT50 sollte das "alleine regeln". Also sollten keine Probleme auftreten.... Eigentlich wird das Signal ja nach der Vorstufe eingespeist.... Der DT50 wählt dazu noch das eigen "Voicing" - passend zum Ampmodell des HD 500.
Ich nehme an, dass du zur Zeit den POD in die Vorstufe deines Amps gesteckt hast ;-) Versuch doch mal den FX Return am Amp und mach den gesammten Sound über den HD 500. CabSim im POD aus als reines FX-Gerät.
Schiache sind auch nur Menschen...
Benutzeravatar
martellosan
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 359
Registriert: Samstag 18. Oktober 2008, 21:31
Plz/Ort: Zürich

Re: HD 500

Beitragvon martellosan » Montag 16. April 2012, 13:44

@laskok
Der HD500 hat doch 19! Delaytypen.... Da willst du ihn wegen 2 verkaufen? Ich selbst habe den X3L und finde die meisten Delays gut gelungen. Der HD500 soll da ja noch besser sein.... Naja, ich will dir nicht dreinreden. Nur so als Anregung ;-)
Schiache sind auch nur Menschen...
Benutzeravatar
martellosan
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 359
Registriert: Samstag 18. Oktober 2008, 21:31
Plz/Ort: Zürich

Re: HD 500

Beitragvon Bonjek » Montag 16. April 2012, 13:48

martellosan hat geschrieben:
@laskok
Der HD500 hat doch 19! Delaytypen.... Da willst du ihn wegen 2 verkaufen? Ich selbst habe den X3L und finde die meisten Delays gut gelungen. Der HD500 soll da ja noch besser sein.... Naja, ich will dir nicht dreinreden. Nur so als Anregung ;-)

Letzter Eintrag von laskok war im August 2011: Der ist bereits verkauft oder er hat´s hingenommen/-bekommen... :brille
POD X3 live, M9, H&K Tubefactor, Korg A3, Variax 300, Fender Stratocaster, Samick Lk45 HSH, Boncaster (eigener Tele-Nachbau), Samick Mandoline, CED-Mandola, Irish Bouzouki

http://www.myspace.com/gardenoflords

Legendary Jim Knopf auf indipedia

Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir ein Sozialarbeiter!

HABEN ist besser als BRAUCHEN!!!
Benutzeravatar
Bonjek
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1405
Registriert: Mittwoch 7. März 2007, 21:45
Plz/Ort: Raum Osnabrück

Re: HD 500

Beitragvon martellosan » Montag 16. April 2012, 13:55

Oje, hab ich gar nicht gecheckt... :-(
Schiache sind auch nur Menschen...
Benutzeravatar
martellosan
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 359
Registriert: Samstag 18. Oktober 2008, 21:31
Plz/Ort: Zürich

Re: HD 500

Beitragvon taxman1997 » Dienstag 17. April 2012, 01:08

Hi Brille1,

wenn man den HD500 per L6Link (XLR-Kabel) mit der DT-Serie verbindet ist beides möglich, also Delay vor oder nach dem Amp.

Wenn's statt des DT50 auch ein DT25 + 112er Extension-Cab tut (auch bei der Kombination ist Lautstärke und Durchsetzungsvermögen definitiv kein Problem), kannst Du mir ja mal ne PN schicken.

Viele Grüße

Taxman
Benutzeravatar
taxman1997
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 286
Registriert: Dienstag 29. Januar 2008, 17:30

Re: HD 500

Beitragvon brille1 » Sonntag 22. April 2012, 10:13

Danke für eure antworten.

Hab das hd500 in die effektschleife des marshalls geklingt und es klingt jetzt mit dem delay echt super.
jetzt bin ich grad am tüfteln wie ich den amp mit dem hd500 per midi zusätzlich ansteuere.
Also bsp:
HD500 JVM410
BankA1: Delay,Chorus / Cleankanal,Reverb
BankA2: Delay / Crunch,Reverb
BankA3: - / OD1,Reverb
BankA4: Delay, Chorus / OD2, Master2

u.s.w. ...

Das problem ist nur, das bis jetzt der amp nur 16 midisignale empfängt und nicht die 128 möglichen....
Aber ich glaube ich versuche es mal noch in nem anderen forumteil.....
grüße!
brille1
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Montag 16. April 2012, 12:27

Re: HD 500

Beitragvon brille1 » Sonntag 22. April 2012, 10:20

Also das vor den schrägen strichen betrifft immer die einstellung im HD500 und das dahinter den JVM410...
brille1
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Montag 16. April 2012, 12:27

Re: HD 500

Beitragvon uberkemann » Sonntag 22. April 2012, 11:34

Hallo,
ich steuere auch ein JVM 205 H mit den PODHD500 per Midi an.
Die Programmierung am JVM ist ja leicht.
Erst den Kanal am JVM 205H anwählen mit den man spielen möchte, dann die Effekte am PODHD500 editieren.
Zum Schluß auf den MIDI/Footswitch-Schalter am Marhall drücken und am POD das Patch anwählen (Fußschalter dücken).
Dabei sendet der PODHD500 ein Midi-Signal das der Marshall empfängt und sich merkt. Dann nochmal den MIDI/Footswitch drücken und der JVM speichert
das Midisignal.
Das war´s. So lassen sich beliebig viele Sounds mit der Kombination JVM/POD erstellen.

Gruß Uwe
uberkemann
New User
New User
 
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 10:24

Re: HD 500

Beitragvon brille1 » Sonntag 22. April 2012, 13:16

Vielen dank uwe,

dieses vorgehen habe ich auch schon gemeistert. nur ist es bei mir so, dass der marshall nach 15 einstellungen nichts mehr speichert....alle weiteren setzt er auf clean1.... Jetzt bin ich am schauen wie ich das hinbekomme, dass ich bis 128 speichern könnte. welche einstellungen hast du bei dem hd500 gewählt? (im midibereich). Näheres wie ich meine einstellungen habe setze ich heut abend rein. muss erstmal auf arbeit...

danke für die hilfe!
brille1
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Montag 16. April 2012, 12:27

Re: HD 500

Beitragvon brille1 » Sonntag 22. April 2012, 13:22

ich merke gerade das ich den MIDIFootswitch schalter am jvm 2 mal gedrückt hatte, damit er schnell blinkt und nachdem ich das patch am hd500 bestätigt hatte, hat der jvm schnell geblinkt und sich das signal gemerkt. also etwas anders wie du.... ich probiere heut abend.
brille1
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Montag 16. April 2012, 12:27

Re: HD 500

Beitragvon uberkemann » Sonntag 22. April 2012, 14:38

Ja stimmt so gehts. Zu erst den Midi/Footswitch Schalter vom JVM einmal drücken (Led-blinkt) dann den Midibefehl vom POD senden (die Led hört auf zu blinken).
Das wars. Dann ist alles gespeichert.
uberkemann
New User
New User
 
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 10:24

Re: HD 500

Beitragvon brille1 » Donnerstag 26. April 2012, 15:19

und wieder dazu gelernt. Ich war im midibereich des HD500 auf Program change und nicht auf bank change gewesen. jetzt klappt alles...

(konnte nicht eher schreiben und schauen....prüfungszeit) :-)
brille1
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Montag 16. April 2012, 12:27


Zurück zu Pod HD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste