• Advertisement

HD500x Retoure

Alles über die aktuelle HD- Generation der Pods.
Pod HD 500, 400, 300.

Moderator: Doc

HD500x Retoure

Beitragvon ojott66 » Samstag 7. September 2013, 22:22

Kurz zu mir: Ich habe viele Jahre Flextone III mit Floorboard gespielt, dann POD XT Pro, jetzt seit drei Jahren POD HD400 am DT50 mit 2x12" Cab. Ich will nicht auf dicke Hose machen sondern nur sagen dass ich die Marke tatsächlich und aus der Praxis kenne. Das ist m.E. bei Forenbeiträgen einigermaßen wichtig bzgl. Gewichtung der getroffenen Aussagen.

Als der HD500X rauskam bin ich hellhörig geworden, zudem machen die neuen Fusschalter zumindest optisch echt etwas her.
Ich versprach mir gegnüber dem HD400 primär:
1. Mehr direkt anwählbare Soundvielfalt ohne lästig Bänke wechseln zu müssen.
2. Wegen höherer Leistung geringere Latenz bei Synthie-Sounds.
3. Wichtig war, dass die Klangregelung kleine Markierungspunkte hat, damit ein Bezug zur aktiven Einstellung gegeben ist.
4. Ich hatte tatsächlich etwas Ärger mit der Mechanik eines Fusschalters, da schienen die neuen vielversprechend.

=> Also bestellt, ausgepackt und ca. 6 Stunden Einarbeitung und Checks in 3 Anläufen investiert.

Alles in allem vorab? Ernüchternd!

zu 1.: Es gibt 2 Basiseinstellungen, die dann durchgängig und leider nicht setlistabhängig (!) gelten: Entweder die unteren 4 Schalter steuer 4 Presets an & die oberen 4 können einzelne Effekte aktivieren/deaktivieren oder alle 8 Schalter jeweils Einzeleffekte. Also nur das oder das, schade, oder? Richtig fein wären auch 8 Presets, da wäre ein ganzer Gig in einer Bank möglich.
Okay, in den sauren Apfel gebissen.
Dann die Anzeige: Zum Editieren die Kette (okay), für die Bühne aber entweder riesig die Speichernummer (z.B "2B") plus winzig Speichername => das ist echt sinnlos.
Oder die 4 Effekttypen der oberen 4 Schalter – also nur Typen, nicht die Effekte selbst plus die Belegung der 4 Presets – mir fällt beim besten Willen keine Anwendung dazu ein …
Das ich das Display nicht mögen würde war mir klar (deshalb auch der ursprüngliche HD400 ohne Mäusekino), dass es derart gestrig ausfällt war schwach. Pixelig grob, langsam, geringste Auflösung. Da ist heute jede günstig Digicam weiter. Und dabei soll es angeblich schon verbessert worden sein.

Zu 2: Fehlanzeige, nervige Latenz bei rechenintensiven Synthiesounds bleibt erhalten. Für mich nicht mehr als ein Gimmick.
Zu 3: Okay, das klappt. Uff.
Zu 4: Schalter sind gut sichtbar und weniger „klapprig“. Gut.

Was mich letztendlich zur Rückgabe des Geräts bewogen hat ist sein spürbar wirres Userinterface. Ich habe mit Softwareentwicklung zu tun und finde hier spürt man genau, dass Outputs verschiedener Programmierer zusammengewürfelt wurden – als Bsp. sei nur das Scrollen in Listen/Ketten genannt, mal mit dem einen Drehregler, mal mit dem anderen, mal mit dem Joystick … echt unintuitiver Mist.

Die line6’ler fangen an zu schludern, das ist bei dem Manual ebenfalls ersichtlich: Erstmalig ist es nicht wie früher witzig zu lesen. Mal wird der Leser gedutzt, dann wieder gesietzt. Die Bilder sind nur teils vom 500X, teils blieben die vom 500er.

Ich hoffe die Jungs und Mädels aus Calabasas finden irgendwann zu alter Stärke zurück.

Gruß an aller Modeller ;)
Ojott
ojott66
New User
New User
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 15:38


Ähnliche Themen

POD HD500X mit FIREHAWK 1500
Forum: Pod HD 500
Autor: Wilco
Antworten: 0
anschlag wah wah mit hd500x
Forum: Pod HD 500
Autor: mariusz
Antworten: 0
POD HD500X Volume/ -Precense Regler
Forum: Pod HD 500
Autor: GeniussX
Antworten: 0
Pod HD500X Registrierung
Forum: Pod HD 500
Autor: opmon
Antworten: 0
POD HD500X Model Packs
Forum: Pod HD 500
Autor: Paxman
Antworten: 4

Zurück zu Pod HD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron