Brummen beim Pod HD 500

Moderator: Doc

Brummen beim Pod HD 500

Beitragvon NESfreak » Freitag 7. Dezember 2012, 21:25

Hi Leute,
vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe seit kurzem einen Pod hd 500 und versuche gerade ein paar sachen aufzunehmen.

Es brummt ganz schön... Der Aufbau ist: Gitarre-Pod-Kopfhörerausgang. Ich habe schon verschiedene Steckdosen und andere Kabel ausprobiert.aber es verändert sich nichts. Es brummt vor allem wenn ich nicht spiele. Das Brummen verändert sich, wenn ich mich im Raum bewege, aber es verschwindet nicht.

Ich hab keine Ahnung was ich noch tun kann... Könnte es an der Gitarre liegen?
Vielen Dank für Eure Hilfe
NESfreak
New User
New User
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 7. Dezember 2012, 21:16

Re: Brummen beim Pod HD 500

Beitragvon Dieter » Samstag 8. Dezember 2012, 09:00

Hi,
hast Du Single Coils als Pickups? Wäre eine mögliche Ursache. Dann hilft ein gut eingestelltes Noise Gate, dass mein POD X3Live hat und auch der POD HD 500 haben müsste.

Ansonsten stelle mal eine Aufnahme mit dem Brummen online.

Da der POD keinen dreipoligen Schuko-Stecker haben dürfte, ist wohl Masseschleifen als Ursache auszuschließen.

Gruß
Dieter
Gitarrist der Bands Soul Seven und 2FOUR2
Line 6: POD X3 Live
Anderes Equipment: Marshall JMD:1 50 Head, Marshall JVMC212, Hughes & Kettner Statesman Cabinet 212, PCL Vintage-Amp, PRS Brent Mason OW RW, American Deluxe Strat HSS RWTU, Ibanez S5470F BH, Music Man Silhouette, PRS SE Tremonti Custom, Hagstrom Dalarna, Fame Baphomet Blonde 4 etc
Benutzeravatar
Dieter
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 186
Registriert: Samstag 21. August 2010, 19:41
Plz/Ort: 53721 Siegburg

Re: Brummen beim Pod HD 500

Beitragvon GeiGit » Sonntag 9. Dezember 2012, 15:42

Ja, der HD500 hat gute Noise-Gates. Ansonsten kann ein schlechtes Gitarrenkabel auch die Ursache sein. Geht das Brummen weg, wenn Du die Saiten anfast? Die Saiten sind bei den meisten Gitarren auf Masse angeschlossen. Spielst Du mit viel Verzerrung? Brummt es auch bei einem cleanen Sound?
GOD bless you! GeiGit (ehemals H2O) Geige, Gitarre und Gesang bei den SALTSHAKERS http://www.saltshakers.de
Equipment: JTV-59, Eigenbau-E-Gitarre mit Kahler-Tremolo und Piezo, Lowden S22 (O10/O22) Westerngitarre mit Stegpiezo, Geige mit Piezo, Carlo Giordano-EV-201-E-Geige (modifiziert), Line6 POD HD500 mit zweitem Expressionpedal, Line6 Relay G30, Line6 POD Studio GX, Marshall AS50D, Beyerdynamic DT-770 PRO, GalaxyTab2-10.1" mit GuitarTappPro, SongBook, MobileSheets + AirTurn BT-105
Benutzeravatar
GeiGit
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 119
Images: 3
Registriert: Donnerstag 30. August 2012, 15:46
Plz/Ort: 74626 Schwabbach

Re: Brummen beim Pod HD 500

Beitragvon NESfreak » Mittwoch 12. Dezember 2012, 21:28

Vielen Dank für Eure Hilfen!
Ich habe jetzt festgestellt, dass es ganz gut geht, wenn das Licht aus ist... (verrückte Geschichte). Das sind so Halogenspots, die wahrscheinlich irgendein Feld erzeugen. Jetzt spiele ich halt im Dunkeln :D
NESfreak
New User
New User
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 7. Dezember 2012, 21:16

Re: Brummen beim Pod HD 500

Beitragvon GeiGit » Freitag 21. Dezember 2012, 18:55

Na wenigstens hast Du die Ursache gefunden :-)
Hast Du Singlecoils, oder Humbucker als Pickups? Was für eine Gitarre ist es denn?
Normalerweise sollten solche Geräusche bei Humbuckern nicht vorkommen. Nur die Singlecoils sind da sehr empfindlich. Es kann natürlich auch eine fehlende Abschirmung im ausgefrästen Bereich der Gitarre sein wo sich die Potis, Schalter und die Anschlussbuchse befinden. Ist bei günstigen Gitarren oft nicht vorhanden, lässt sich aber enfach mit Doppelklebeband, Alufolie und einem Draht nachrüsten.
Ich kann hierzu gern auch paar Bilder und eine Beschreibung posten, wenn Interesse besteht. Ich hab bei dem Thema schon meine Erfahrungen gesammelt, da ich zwei E-Gitarren gebaut und zwei "getuned" habe. So eine Abschirmung wirkt manchmal Wunder :-)

Auch ein Funksystem reduziert solche Geräusche sehr stark. Aber wer will zuhause schon mit Funk spielen? ,-)

Hier hat natürlich die Variax-Technik ganz klare Vorteile: Auch Singlecoils werden bei den gemodelten Sounds nie brummen oder zwitschern :-)
GOD bless you! GeiGit (ehemals H2O) Geige, Gitarre und Gesang bei den SALTSHAKERS http://www.saltshakers.de
Equipment: JTV-59, Eigenbau-E-Gitarre mit Kahler-Tremolo und Piezo, Lowden S22 (O10/O22) Westerngitarre mit Stegpiezo, Geige mit Piezo, Carlo Giordano-EV-201-E-Geige (modifiziert), Line6 POD HD500 mit zweitem Expressionpedal, Line6 Relay G30, Line6 POD Studio GX, Marshall AS50D, Beyerdynamic DT-770 PRO, GalaxyTab2-10.1" mit GuitarTappPro, SongBook, MobileSheets + AirTurn BT-105
Benutzeravatar
GeiGit
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 119
Images: 3
Registriert: Donnerstag 30. August 2012, 15:46
Plz/Ort: 74626 Schwabbach

Re: Brummen beim Pod HD 500

Beitragvon mario_O » Sonntag 26. Juli 2015, 12:16

Hallo ins Forum,
bin neu hier und seit nicht all zu langer Zeit Besitzer eines HD500.

Eigentlich bin ich sehr zufrieden, allerdings habe ich ein sehr starkes Brummen. Habe das Gerät gebraucht gekauft und bis auf das Brummen funktioniert auch alles wunderbar. Das Brummen tritt unabhängig von der angeschlossenen Gitarre/Bass und verwendeten Kabeln auf. Sobald man am angeschlossenen Instrument etwas Metallisches (Saiten/Tonabnehmer/Brücke) oder die Trittschalter am HD500 berührt oder auch das Netzteil fester drückt, ist das "Netz-Brummen" weg. Ich nehme an (und hoffe), dass es "nur" am Netzteil liegt? Kann man hier einfach ein All-Round-Netzteil mit korrekter Einstellung als Ersatz verwenden? Oder muss ich befürchten die Katze im Sack gekauft zu haben und einen defekten POD zu haben?

Bin für jede Hilfe dankbar!
Grüße
Mario
mario_O
New User
New User
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 26. Juli 2015, 12:04

Re: Brummen beim Pod HD 500

Beitragvon mario_O » Freitag 11. September 2015, 00:10

Moin Leute,
mein letzter Post ist irgendwie verschwunden, ich versuchs nochmal :)

Ich hab einen Pod HD500 gebraucht gekauft und habe leider ein deutliches Brummen.
Ich habe verschiedene Setups probiert, von Gitarre-Pod-Kopfhörer alles mit Klinke über Studio-Setup mit PA und XLR, egal was, es brummt.
Gitarrenkabel getauscht, unterschiedliche Stromkreise und Räume, zu Hause und im Proberaum, es brummt. Unterschiedliche Gitarren und Bässe angeschlossen, es brummt.
Jetzt hab ich in meiner Verzweiflung ein neues Netzteil bestellt, auch damit brummt es weiter.

Das Brummen wird dramatisch geringer bis fast unhörbar, wenn irgendwas metallisches berührt wird: Pickup, Pod selbst, Kopfhörer-Klinke oder sonst was. Dann ist das Brummen sofort weg. Da ich meiner Meinung nach alle anderen Optionen ausgeschlossen habe, liegt es wohl am Pod selbst? Ich hab keine Ahnung aber Vermutung, dass es an der Erdung liegt? Die Frage ist, kann man das konkret feststellen und gegebenenfalls beheben? Wäre Schade um das viele Geld, aber mit solch einem Brummen unsbespielbar :(

Vielen Dank für die Hilfe
Mario
mario_O
New User
New User
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 26. Juli 2015, 12:04



Ähnliche Themen


Zurück zu Pod HD 500

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron