Music Man Luke BFR

Fragen, Antworten, Berichte zum Thema

Moderator: Doc

Forumsregeln
Auf der anderen Seite sitzt ein Mensch! - Erst lesen, dann denken, dann posten! - Fasse Dich kurz! - Deine Artikel sprechen für Dich. Sei stolz auf sie! - Achte auf die Aufmachung Deines Artikels! - Wähle den passenden Betreff! - Vorsicht mit Humor und Sarkasmus! - Kürze den zitierten Text! - Achte auf die gesetzlichen Regelungen und den guten Ton! - Kommerzielles NUR im Werbeforum

Nutzungsbedingungen im Detail - Datenschutzrichtlinie

Music Man Luke BFR

Beitragvon Guitarmaniac » Freitag 27. Mai 2011, 13:55

Tach zusammen!

Schaut euch doch mal bitte dieses Angebot an: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... K:MEWAX:IT

Was mich stutzig macht:

1. Der Preis - ca. 50% des Originalpreises
2. Die angebene Farbe im Vergleich zu den Fotos - das soll Trans Black sein? Das scheint mir eher Transparent Walnut zu sein!

Was meint ihr, ist das ein seriöses Angebot? Und da ich schon lange geil auf diese Gitarre bin, noch eine Frage an etwaige Besitzer (ich glaube Guido hat eine):

Abgesehen von den Specs (die kann ich ja nachlesen)...wie groß ist denn der subjektive Unterschied zu einer normalen Luke (Klang, Spielgefühl, Sustain etc.)? Ist die BFR den Mehrpreis wert?

Danke für eure Antworten und Grüße aus der Hauptstadt!
If it sounds good, it is good! (David Lee Roth)

Icke und meene Band: HEADLINE
Benutzeravatar
Guitarmaniac
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3827
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 14:02
Plz/Ort: Berlin

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon Dietmar Voigt » Freitag 27. Mai 2011, 16:16

Moin Maniac, der Preis ergibt sich wohl daraus, das die Gitte gebraucht ist. Den Händler gibt es schon seit ein paar Jahren auf eBay, da kannst Du wohl vertrauen. Was die Farbe betrifft; einfach mal runterscrollen...dann passt es;-) Eine Frage hätte ich, warum bist Du scharf auf das Teil? Ohne mal eine Luke gespielt zu haben, auf Verdacht, würde ich sie nicht kaufen...erst mal eine antesten, allein der Hals (V-Shape) ist schon sehr speziell. Ich habe eine normale Luke, wie die BFR im Vergleich dazu klingt, musst Du Guido fragen. Der Preis ist auf jeden Fall heiß:)
Benutzeravatar
Dietmar Voigt
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3055
Images: 10
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 19:01
Plz/Ort: Hutzfeld

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon Guitarmaniac » Freitag 27. Mai 2011, 16:39

Hm...inzwischen wurde das Angebot beendet. Dass die Gitte gebraucht ist, ist mir natürlich auch aufgefallen! Aber die Hälfte des Preises bei solch einem Instrument? Das kam mir spanisch vor. Ebenso wie die Angabe zur Farbe. Natürlich habe ich runtergescrollt zu den weiteren Bildern, aber auf Fotos im Netz sieht "Trans Black" ganz anders aus und die Fotos zu "Transparent Walnut" passen genau zu den Bildern auf eBay. Anyway...weg is weg.
If it sounds good, it is good! (David Lee Roth)

Icke und meene Band: HEADLINE
Benutzeravatar
Guitarmaniac
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3827
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 14:02
Plz/Ort: Berlin

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon Dietmar Voigt » Freitag 27. Mai 2011, 17:37

Da muss man Geduld haben:) In der Beschreibung steht was von etlichen Kratzern, das wir es wohl gewesen sein.
Benutzeravatar
Dietmar Voigt
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3055
Images: 10
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 19:01
Plz/Ort: Hutzfeld

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Samstag 28. Mai 2011, 01:14

Das Foto ist definitiv von ner Walnut. Zur BFR: Ich hab meine für 1800 Euro gebraucht gekauft. Würde ich auch wieder ausgeben. Den Neuwert von ca. 3500 Euro wäre mir die Klampfe nicht wert. Besser als die normale Luke ist sie schon. Im Korpus ist ne Sustainkammer. Die Gitarre schwingt wundervoll. Die normale Luke hat etwas mehr Brillianz obenrum, klingt aber im Vergleich zur BRF dünner.
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2393
Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon Guitarmaniac » Samstag 28. Mai 2011, 07:47

Danke Schlumpf, ich hab bzgl. der Farbe schon an meinem Verstand gezweifelt... :-)
If it sounds good, it is good! (David Lee Roth)

Icke und meene Band: HEADLINE
Benutzeravatar
Guitarmaniac
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3827
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 14:02
Plz/Ort: Berlin

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon Guitarmaniac » Donnerstag 22. September 2011, 15:35

So, es ist jetzt eine "normale" Luke geworden in der recht weit verbreiteten Farbe "Luke Blue". Ein fantastisches Instrument, ich komme gar nicht mehr davon weg. Weiß jemand, wie lange die 9V-Batterie ungefähr hält?
If it sounds good, it is good! (David Lee Roth)

Icke und meene Band: HEADLINE
Benutzeravatar
Guitarmaniac
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3827
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 14:02
Plz/Ort: Berlin

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon Dietmar Voigt » Donnerstag 22. September 2011, 15:41

Guitarmaniac hat geschrieben:
So, es ist jetzt eine "normale" Luke geworden in der recht weit verbreiteten Farbe "Luke Blue". Ein fantastisches Instrument, ich komme gar nicht mehr davon weg. Weiß jemand, wie lange die 9V-Batterie ungefähr hält?

Herzlichen Glückwunsch, Stephan. Genau die habe ich auch und liebe sie. Die Batterie hält gefühlte 100 Jahre, wenn Du den Stöpsel nicht dran lässt. Ne, echt...ich glaube, meine 9 volt ist da seit 3-4 Jahren drin und ist immer noch voll.
Benutzeravatar
Dietmar Voigt
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3055
Images: 10
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 19:01
Plz/Ort: Hutzfeld

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Donnerstag 22. September 2011, 15:41

Kommt darauf an, wie lange du pro Woche nen Stecker in der Ausgangsbuchse hast. Ich wechsle meine Batterien jährlich. Leer sind sie dann noch nicht richtig (8,5-8,6 Volt). Ist also eher ne Vorsichtsmaßnahme.
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2393
Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon guido » Donnerstag 22. September 2011, 16:03

@Stefan,
Herzlichen Glückwunsch zum Kauf! Du wirst noch viel Jahre Freude damit haben. Meine Lukes sind mir quasi schon am Körper festgewachsen, einfach traumhafte Instrumente. Fühlen sich echt so an, als wären sie für mich gebaut worden und nicht für Lukather. Fehlt jetzt oben nur noch der GUIDORIST Schriftzug auf der Kopfplatte , hehe
guido
 

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon Guitarmaniac » Donnerstag 22. September 2011, 16:31

Mädels, danke für die Glückwünsche und die Batterie-Tipps. Bisher hatte ich den "Stöpsel" immer drin gelassen, das werde ich mir jetzt abgewöhnen müssen... :-)
If it sounds good, it is good! (David Lee Roth)

Icke und meene Band: HEADLINE
Benutzeravatar
Guitarmaniac
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3827
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 14:02
Plz/Ort: Berlin

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon guido » Donnerstag 22. September 2011, 16:37

Zitat:
Bisher hatte ich den "Stöpsel" immer drin gelassen, das werde ich mir jetzt abgewöhnen müssen...
:cheese
guido
 

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon Guitarmaniac » Donnerstag 20. Oktober 2011, 14:52

Einziger Wermutstropfen bisher ist übrigens das Volume-Poti. Man muss in der Nullstellung erst "ne Weile" dran drehen, bevor etwas hörbar wird. Das macht Swell-Effekte natürlich problematisch. Ist das bei euren Lukes auch so?

Dafür bin ich begeistert von dem kleinen Inbusschräubchen im Vibratoblock, mit dem man einstellen kann, ab der Vibratoarm in Position bleibt oder der Schwerkraft folgend nach unten kippt. Sehr geil!
If it sounds good, it is good! (David Lee Roth)

Icke und meene Band: HEADLINE
Benutzeravatar
Guitarmaniac
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3827
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 14:02
Plz/Ort: Berlin

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Donnerstag 20. Oktober 2011, 14:57

Ist mir noch nicht negativ aufgefallen. Allerdings hab ich das Volumepoti bei allen Lukes gegen das Push-Pull-Poti, was zum EMG 89 beiliegt, getauscht.
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2393
Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon Guitarmaniac » Freitag 21. Oktober 2011, 12:18

Danke Schlumpf! Was sagt der Elektroniker in dir dazu? Poti tauschen? Kontaktspray? Garantie in Anspruch nehmen? Es ist wirklich so, dass die Gitarre bei schätzungsweise einem Sechstel des Regelbereiches des Potis stumm bleibt, bis dann endlich was hörbar wird.

Gibt es noch weitere Meinungen/Erfahrungen bzw. Tipps zur Beseitigung des Problems?
If it sounds good, it is good! (David Lee Roth)

Icke und meene Band: HEADLINE
Benutzeravatar
Guitarmaniac
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3827
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 14:02
Plz/Ort: Berlin

Re: Music Man Luke BFR

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Freitag 21. Oktober 2011, 12:31

Müsste man messen. Vielleicht arbeitet das Poti auch normal. Kriegt man halt nur durch ne Messung raus. Hast du ein Multimeter? Dann den kleinen Deckel abschrauben und messen.

Kontaktspray bei Kohleschichtpotis ist nicht gut. Ein Reinigungsöl wie z.B. Ballistol wäre besser. Noch besser wäre ein Potitausch, weil der Potiausfall kommt immer auf der Mugge. :D
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2393
Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:49
Plz/Ort: Calbe



Ähnliche Themen


Zurück zu Gitarren & Equipment

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron