• Advertisement

HD147 Preis

Alles über den HD 147

Moderator: Doc

HD147 Preis

Beitragvon hendrix.z » Mittwoch 2. Juni 2004, 12:48

Hallo Freunde!

Nachdem ich durch den PODxt und den Spider II 212 total mit dem Line6-Fieber angesteckt bin, bin ich dabei, mich auch für die anderen Amps usw von Line6 zu interessieren.
Beim genaueren Untersuchen der beiden Middle-Class Amps Flex II und HD147 stelle ich fest, dass die beiden Amps sowas wie zwei-eiige Zwillinge zu sein scheinen (Der Spider 2 ist der kleine Bruder, Vetta 1 und 2 die Eltern, der POD xt der Cousin - um im Bild zu bleiben :grinsen).
Ihre Funktionalität was interne und externe Effekte, DI-Outs, MIDI usw angeht, ist ja anscheinend absolut identisch.
Die Unterschiede liegen (neben dem Äußeren und der Konzeption Combo vs. Topteil) einzig im Schwerpunkt der Amp-Models - oder seh ich das falsch?
Warum ist dann der HD147 fast doppelt so teuer wie die Felxtöner-Combos?? Ok, der HD147 hat ne aufwändigere Optik, aber dafür fehlen ihm die internen Speaker, die ja auch ihren Preis haben!
Das Vetta2-Head kostet zZt das selbe wie der Vetta2-Combo. Da kann man anhand des persönlichen Geschmacks entscheiden.
Warum aber ist der HD147 im Vergleich so teuer?

Habt Ihr ne Ahnung, ob da ne Preissenkung geplant ist (wie beim Flex3 im Dez03)? A propos: wie hoch war der Flex3-Preis vor der Preissenkung?

Leider muss ich beim Flex3/HD147 (ebenso bei meinem Spider2) etwas missen, was ich beim PODxt zu schätzen gelernt hab - eine Anzeige der derzeitigen Reglereinstellungen!!! Das erleichtert das Nach-Tweaken erheblich bzw. erschwert es ungemein, wenn es nicht vorhanden ist!!!
Warum ist da sogar der Behringer V-AMP übersichtlicher mit seinen LED-Kränzen um die Potis?!?! Dass Line6 das auch können, zeigen sie ja mit dem Amp-Model-Poti...

Noch zwei Fragen zur Praxis mit Flex3/HD147:
Sind die Mod-FX nur wie beim Spider mit einem Kombi-Tweak-Regler (Smart FX Control oder so was in der Art) in ihrer Geschwindigkeit regelbar oder kann man sie auch zusammen mit den Delay-FX aufs Tap Tempo schalten (wie beim POD xt zB)?
Vermisst man die Stomp-FX? Beim PODxt verwende ich sie selten als Dazu-Schalt-Box. Meist sind sie bei einem Preset immer an, um den gewünschten Amp-Sound zu erzielen (meistens ein Screamer vor SLO / Recti / Marshall)...

Danke und e scheener Gruß
Hendrik
hendrix.z
 

Beitragvon tom74 » Mittwoch 2. Juni 2004, 13:35

Der Flex III XL lag vor der Preissenkung bei 1089 Euro. Hier und da auch mal für 999 Euro. Dann ging es bekanntlichn runter auf 699. Glücklicherweise ein Woche bevor ich gekauft habe. 8)
Wieso der HD 147 soviel teurer ist, weiß ich leider nicht. Hat der vielleicht noch eine andere Endstufe?
Stompboxen vermisse ich eigentlich nicht, besonders seit dem Update mit dem neuen JCM 800 bleiben da bei mir keine Wünsche. Mehr Zerre wäre ungesund! :grinsen
Grüße
Tom
Zuletzt geändert von tom74 am Mittwoch 2. Juni 2004, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.
tom74
 

AW: HD147 Preis

Beitragvon guido » Mittwoch 2. Juni 2004, 13:40

HI,
hendrix.z hat geschrieben:
Hallo Freunde!
Ihre Funktionalität was interne und externe Effekte, DI-Outs, MIDI usw angeht, ist ja anscheinend absolut identisch.
Die Unterschiede liegen (neben dem Äußeren und der Konzeption Combo vs. Topteil) einzig im Schwerpunkt der Amp-Models - oder seh ich das falsch?

Abslout richtig! Und natürlich auch die wesentlich höhere Endstufenleistung beim HD147.

Zitat:
Warum ist dann der HD147 fast doppelt so teuer wie die Felxtöner-Combos?? Ok, der HD147 hat ne aufwändigere Optik, aber dafür fehlen ihm die internen Speaker, die ja auch ihren Preis haben!
Das Vetta2-Head kostet zZt das selbe wie der Vetta2-Combo. Da kann man anhand des persönlichen Geschmacks entscheiden.
Warum aber ist der HD147 im Vergleich so teuer?

Ich denke er ist in erster Linie deshalb so teuer, weil er eine höhere Leistung hat.
Zitat:
Habt Ihr ne Ahnung, ob da ne Preissenkung geplant ist (wie beim Flex3 im Dez03)? A propos: wie hoch war der Flex3-Preis vor der Preissenkung?

Ich könnte mir gut vorstellen, dass auch dort bald eine Preissenkung zu erwarten ist. Kommt natürlich immer darauf an, wie hoch die Nachfrage für diesen Amp ist....
So weit ich mich erinnere, lag der Flextone III - Preis bei ca. € 1.000.

Zitat:
Noch zwei Fragen zur Praxis mit Flex3/HD147:
Sind die Mod-FX nur wie beim Spider mit einem Kombi-Tweak-Regler (Smart FX Control oder so was in der Art) in ihrer Geschwindigkeit regelbar oder kann man sie auch zusammen mit den Delay-FX aufs Tap Tempo schalten (wie beim POD xt zB)?

Du kannst mittels Line& Edit SW für jedes Patch einzeln bestimmen, ob der Tapschalter AUCH die MOD Geschwindigkeit bestimmen soll. Sehr praktisch. Außerdem läßt sich auch am Amp selbst über eine Tastenkombi der zweite (versteckte)Paramterwert ändern
Zitat:
Vermisst man die Stomp-FX? Beim PODxt verwende ich sie selten als Dazu-Schalt-Box. Meist sind sie bei einem Preset immer an, um den gewünschten Amp-Sound zu erzielen (meistens ein Screamer vor SLO / Recti / Marshall)...

Ich hab sie ehrlich gesagt, noch nie vermisst.
Mein Rat wäre:
Wenn du RICHTIGE(!!!!!) Amppower mit 4x12 brauchst, nimm den HD147. Wenn NICHT, kannst du auch mit dem Flex III XL soundtechnisch alles abdecken.
guido
 

Beitragvon hendrix.z » Donnerstag 3. Juni 2004, 00:02

hmmm irgendwie gefällt mir die Amp-Auswahl des HD147 besser - die Line6-eigenen Models sind teilweise ziemlich abgefahren und die Bogner / Diezel / Peavey - Liga deckt der auch besser ab...

Mal so ne ganz kühne These:
Meint Ihr, man könnte die HD147 Firmware auf den Flextone aufspielen?
Die scheinen ja ansonsten bis auf die Endstufenleistung von ihren Hardware-Interfaces identisch zu sein...
Was wäre denn das schlimmste, was passieren kann, wenn man sowas ausprobiert?

Wann kommt denn endlich die Line6-AMP-WORKBENCH?
Lad Dir Deine Lieblingsmodels auf den Amp...
hendrix.z
 

Beitragvon hendrix.z » Donnerstag 3. Juni 2004, 00:09

rechtfertigt die endstufenleistung einen solch großen preisunterschied? wohl nicht, oder?
hendrix.z
 

Beitragvon guido » Donnerstag 3. Juni 2004, 00:23

hendrix.z hat geschrieben:
rechtfertigt die endstufenleistung einen solch großen preisunterschied? wohl nicht, oder?

Also ich finde den Preis von € 1.222(bei Thomann) absolut tierisch und durchaus gerechtfertigt. schau dir z.b. mal die Preise für einen Rectifier, einen Bogner, einen Diezel etc. an. Die kostet einzeln schon mehr als das Doppelte!!!!
Zitat:
Mal so ne ganz kühne These:
Meint Ihr, man könnte die HD147 Firmware auf den Flextone aufspielen?
Die scheinen ja ansonsten bis auf die Endstufenleistung von ihren Hardware-Interfaces identisch zu sein...
Was wäre denn das schlimmste, was passieren kann, wenn man sowas ausprobiert?

Selbst wenn das funktionieren würde(was ich für nahezu ausgeschlossen halte) wäre das schlimmste was passieren könnte, dass dein Amp keinen Mucks mehr von sich gibt und Du garantiert keinerlei Anspruch auf Garantie hast!!! (siehe z.B. den Thread im Amiforum über die Codeänderung des Vettas von Armin!!!
Zitat:
Wann kommt denn endlich die Line6-AMP-WORKBENCH?
Lad Dir Deine Lieblingsmodels auf den Amp...

Sehr gute Idee!!!
guido
 

Beitragvon hendrix.z » Donnerstag 3. Juni 2004, 07:58

naja, ich mecker ja auch nicht über den preis!!! ich find den eigtl auch gut! bloß über den preisUNTERSCHIED...

und da l6 in der vergangenheit so oft die preise gesenkt hat, haben sie mich als verbraucher insofern irritiert, als dass ich in erwartung einer preissenkung die finger von noch-nicht-reduzierten artikeln lasse.

das wird ja jetzt so langsam OT -> es gibt ja nen andern thread zu den variaxen, wo potenzielle interessenten eine ähnlich abwartende haltung einnehmen bzgl. der anschaffung einer v700 (ac)...

ich hab mal ne übersicht der ampmodels von flexIII, hd147 und podxt zusammengestellt (anhand der web-manuals), damit man sehn kann, wer welche amps dabei hat. muss jetzt weg, ich stell sie aber später ins netz, sofern sie was taugt.
hendrix.z
 



Ähnliche Themen


Zurück zu HD147

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron