• Advertisement

die Bedienung des HD147

Alles über den HD 147

Moderator: Doc

die Bedienung des HD147

Beitragvon Flysh » Freitag 12. November 2004, 16:44

Gruess euch!

Ich fands eine Zeit lang traurig, dass hier im HD 147-Forum so wenig lost
ist. Der einzige Grund dafuer kann aber eigentlich nur sein, dass der HD
wenig Probleme aufwirft was Verstaendlichkeit und Bedienung angeht. Nun
wollt ich euch fragen:
Wie seht ihr das, was gefaellt euch an der Bedienung oder welche Aenderungen
haettet ihr gern??

Mir persoenlich gefaellt die Regelung der Effekte gut, ist einfach aber effektiv und
kommt mit nur zwei Bedienungselementen aus. Stoeren tut mich hingegen die
Drive, Volume ... Regelung bzw. dass man nicht sieht wie der aktuelle Sound ein-
gestellt ist. Wie waers mit einem LED-Kranz als Anzeige, wie zum Beispiel beim
Behringer V-Amp2? Ausserdem finde ich die Mikrophonsimulation auf dem Boxen-
ausgang sinnlos. Das Selbe koennte man auch fuer die Boxensimulation sagen, jedoch
gibt diese auch recht interessante Eingriffe ins Soundgeschehen (schon mal Recto
ueber 1x8" laufen lassen??).

Gruss

PS: Entschuldigt die doofe Umlautschreibweise, hab grad eine amerikanische Tastatur...
Benutzeravatar
Flysh
New User
New User
 
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 19. Juni 2004, 23:10
Plz/Ort: Wattwil

Beitragvon tom74 » Freitag 12. November 2004, 17:00

Hi,
also beim Flextone geht die Mikrosimulation nicht über den Boxenausgang sondern nur über die Direct outs. Ich glaube, das ist beim HD auch so.
Die Boxensimulationen sind wohl insbesondere auf die Verwendung der eher neutralen Line6-Boxen abgestimmt. Wie klingt es denn wenn man eine Marshall Box nimmt und keine Boxensim benutzt? Hast Du sowas mal getestet?
Grüße
Tom
tom74
 

Beitragvon Flysh » Samstag 13. November 2004, 16:46

Hi!

Ich verwende den HD147 zusammen mit einem Marshall 1960A
4x12" Cabinet. Da die Box ja sozusagen einen eigenen Charakter
hat, verwende bei keinem einzigen Sound eine Boxensimulation,
es sei den ich brauch einen bestimmten Klangeffekt, z.B. klingt alles
Recht LoFi-Radiomässig wenn man die 1x8" Simulation verwendet.

Durch die Box klingt dieses Verfahren hervorragend, um einiges
offener als mit Boxensimulation. Den eigentliche Klangcharakter
bestimmst du dann durch den Kauf der richtigen Box, falls man
nachträglich noch was spezielles will, kann man ja mal rumtüfteln.
Das einzig dumme daran ist, dass damit die DI-Outputs praktisch
unbrauchbar werden, da sie ohne Boxensimulation einfach
sch**sse klingen.
Wegen der Mikrophonsimulation hab ich lang gerätselt, ob sie wohl
auch auf dem Boxenausgang liegt. Schlussendlich hab ich's einfach
mal getestet, indem ich via MIDI die Mirkosim. ein- und ausgeschaltet
habe, und das ergibt tatsächlich einen kleinen Soundunterschied.
Daraus folgt, dass die Mikrosim. auch auf die Boxen geht.

Gruss
Benutzeravatar
Flysh
New User
New User
 
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 19. Juni 2004, 23:10
Plz/Ort: Wattwil

Boxen-und Mic-Simulationen

Beitragvon Andree » Samstag 13. November 2004, 18:06

Hallo.
Ja, ich muss Dir recht geben, mit einem Led-Kranz um die Regler (Drive, EQ und Ch.-Vol.) wäre das Teil schon übersichtlicher handzuhaben....habe deswegen meinen Flextone II Head gegen ein POD xt Pro getauscht...übersichtliches Display das mir alle Amp-und Effekteinstellungen anzeigt, great!!! :cheese
Was die Boxensimulationen angeht: sicherlich hört es sich erstmal paradox an, einen Amp mit Box p l u s Boxensimulation zu betreiben...aber wie soll man sonst über eine 4x 12" Box den authentischen Klangeindruck eines 4x10" Tweed-Combos hinbekommen oder einen Rectifier-Höllensound ( :twisted ) über einen 2x12" Combo. Wenn die Box wenig Eigensound macht (wie z.B. meine IBANEZ TB 412A, klingt extrem neutral), ist das ne durchaus runde sache :-DD !
Was die Mic-Simulation angeht: bist Du sicher, dass die nicht beim Anschluss einer Box deaktiviert wird???
Beim Flextone II Head ist es so, dass im LIVE-Betrieb (kann man auf der Rückseite einstellen) lediglich an den Direct-Ausgängen eine analoge Boxensimulation anliegt). Kenne den HD 147 jetzt nicht so gut, aber ich bin mir zu 99% sicher, dass die Mic.-Simulation (plus A.I.R. -Simulation) ausschliesslich an den Direct-Out-Buchsen (Klinke und XLR) anliegen und die lautsprecher-Ausgänge gar nicht tangiert werden...würde ja auch keinen Sinn machen....
Grz, Andree (www.moonlitmusic.de)
P.S. die Boxensimulationen können (zumindest beim Flextone II) auf der Rückseite durch einen Schiebeschalter (open/closed-Cab) an die angeschlossenen Box angepasst werden (2x12"/open oder 4x12"/closed) damit´s auch wirklich korrekt tönt!!! :hide
Benutzeravatar
Andree
New User
New User
 
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 4. November 2004, 23:37
Plz/Ort: 59909 Bestwig



Ähnliche Themen


Zurück zu HD147

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste