Guitar Pro 5!

Nach einer Idee von Guitarmaniac und Gitarrist8

Moderator: Doc

Forumsregeln
Auf der anderen Seite sitzt ein Mensch! - Erst lesen, dann denken, dann posten! - Fasse Dich kurz! - Deine Artikel sprechen für Dich. Sei stolz auf sie! - Achte auf die Aufmachung Deines Artikels! - Wähle den passenden Betreff! - Vorsicht mit Humor und Sarkasmus! - Kürze den zitierten Text! - Achte auf die gesetzlichen Regelungen und den guten Ton! - Kommerzielles NUR im Werbeforum

Nutzungsbedingungen im Detail - Datenschutzrichtlinie

Beitragvon gitarrist8 » Sonntag 27. November 2005, 22:27

So, jetzt habe ich mal ein Beispiel herausgesucht, bei dem ich im Moment nicht weiss, wie man das mit Guitar Pro umsetzt (der Bend am Anfang auf Zählzeit 1):

Wird hier das "d" bzw. die 15 als 3/8 eingegeben und dann der Bend angepasst, oder wie macht man das? Irgendwie bekomme ich dieses Notenbild nicht hin...
Dateianhänge
Lick.jpg
Lick.jpg (34.73 KiB) 20679-mal betrachtet
Benutzeravatar
gitarrist8
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 302
Registriert: Dienstag 8. Juni 2004, 16:00
Plz/Ort: Gernsheim

Beitragvon guido » Montag 28. November 2005, 12:46

Dieses Darstellungproblem gab´s leider auch schon bei G4. Echt sachade, dass das immer noch nicht behoben wurde. Man kann sich aber etwas behelfen, indem zumindest die Soundausgabe, das gewünschte Resultat bringt.
Ich habe die beiden ersten Noten also die 16tel(d) und die darauffolgende 8tel Note(e) erstmal als EINE Note eingegeben, also einfach eine punktierte 8tel(d). Um nun das 16tel Bending zu erzeugen, muss man im Bending-Fenster den Zeitpunkt des Bends um eine 16tel nach hinten verschieben(Mit der Maus die Punkte setzen!). Das gleiche Prinzip habe ich dann später auch beim Bend von a nach b angewandt. Auf diese Weise lassen sich nun alle möglichen verzogerten Bends, Ups & Releases etc. eingeben. Es ist natürlich nur eine kleine Eselsbrücke, da das Notenbild an sich keine Auskunft darüber gibt, wie der Bend exakt ausgeführt werden soll, aber wie gesagt zumindest stimmt dann die Soundausgabe. ;)
Dateianhänge
Bild1.jpg
Bild1.jpg (95.73 KiB) 20665-mal betrachtet
guido
 

Beitragvon gitarrist8 » Montag 28. November 2005, 13:49

Danke Guido, ich hatte fast 30 min. lang versucht, dies in GP so umzusetzen.. Werde Deinen Tipp als Workaround benutzen
Benutzeravatar
gitarrist8
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 302
Registriert: Dienstag 8. Juni 2004, 16:00
Plz/Ort: Gernsheim

Beitragvon guido » Montag 28. November 2005, 14:30

Gern geschehen! ;)
guido
 

Beitragvon heiko7471 » Dienstag 3. Januar 2006, 20:46

... wird ja mal Zeit dass die Knaben das für ordentliche Rechner auf den Markt bringen, wie z.B. einen iMac ....
Benutzeravatar
heiko7471
User
User
 
Beiträge: 70
Images: 4
Registriert: Montag 23. August 2004, 19:34
Plz/Ort: Karlsruhe

Beitragvon wonder1908 » Dienstag 3. Januar 2006, 20:54

Kann nicht mehr lange dauern...

Hier kannst Du Dich anmailen lassen, wenn es soweit ist:
http://213.251.138.58/en/index.php?pg=contact&pre=mac

Gruß
Wonder
Benutzeravatar
wonder1908
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 327
Registriert: Montag 18. April 2005, 16:52

Beitragvon dagogi » Mittwoch 4. Januar 2006, 09:03

Hi!
Weiß nicht ob ihr diese Software kennt.
Soll was bringen, aber ich kenn sie nicht weil ich keinen mac habe.

http://dguitar.sourceforge.net/en/index.html
LG,
dagogi

Let´s Flex
Benutzeravatar
dagogi
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 9. August 2005, 14:55

Beitragvon tom74 » Mittwoch 4. Januar 2006, 09:28

Dguitar läuft auch auf Windows. Habe es gerade mal ausprobiert. Das ist aber "nur" ein Viewer für GP und andere files. Natürlich sehr praktisch, wenn man keine GP-Lizenz hat.
Grüße
Tom
tom74
 

Beitragvon dragonjackson » Mittwoch 4. Januar 2006, 11:00

das ist ja witzig - wuste ich gar nicht!
hab mir GP gekauft - das geld ist es echt wert - v.a. mit dem neuen soundmodul macht es echt spass!
es klingt nicht nach diesen misi-büchsen!
Benutzeravatar
dragonjackson
Power User
Power User
 
Beiträge: 865
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:04

Beitragvon wonder1908 » Mittwoch 4. Januar 2006, 11:04

dragonjackson hat geschrieben:
das ist ja witzig - wuste ich gar nicht!
hab mir GP gekauft - das geld ist es echt wert - v.a. mit dem neuen soundmodul macht es echt spass!
es klingt nicht nach diesen misi-büchsen!


Wobei ich das Midi Schlagzeug bevorzuge. Das gemodelte geht total unter... viiieeel zu leis!

Gruß
Wonder
Benutzeravatar
wonder1908
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 327
Registriert: Montag 18. April 2005, 16:52

Beitragvon guido » Mittwoch 4. Januar 2006, 11:39

Hab jetzt auch GP5 und bin echt begeistert! Endlich sind jetzt (fast) alle typischen Spieltechniken reproduzierbar bzw. klingen auch wirklich so, wie sie sein sollen.(habe schon einige Tabs mit der neuen Version erstelle, welche ich auch bald online stellen werde....)
Die Features des demnächst erscheineneden Updates(inkl. besserer Drumsets) kann man HIER nachlesen! Hört sich schon mal seeeeeeeeeeehr gut an! :king

Wer noch auf der Suche nach einem besseren Overdrive Sound ist, sollte HIER mal schauen. Die Modifikation klingt wirklich nicht schlecht(einfach in die presets.ini Datei kopieren(dort auf die RICHTIGE Position achten!!!), zu finden unter Guitar Por 5 -> rse -> fx) Dort findet man u.a. auch einen simulanalog - Ordner. Sehr interssant ist übrigens hier zu sehen, dass www.simulanalog.org für die Gitarrensounds & Effekte zuständig ist/war... ;)
guido
 

Beitragvon wonder1908 » Mittwoch 4. Januar 2006, 11:46

Immer Bestens Informiert!

Respekt!

Gruß
Wonder
Benutzeravatar
wonder1908
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 327
Registriert: Montag 18. April 2005, 16:52

Beitragvon guido » Mittwoch 4. Januar 2006, 11:51

Ach, ich mach nur meinen verd... Job.
.
.
.
:grins
guido
 

Beitragvon wonder1908 » Mittwoch 4. Januar 2006, 12:10

Meinen verdienten Job mach ich grad nicht...

[font=Bickley Script]Urlaub!![/font]

hehe


Gruß Wonder
Benutzeravatar
wonder1908
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 327
Registriert: Montag 18. April 2005, 16:52

Beitragvon guido » Mittwoch 4. Januar 2006, 12:11

Urlaub hab ich das ganze Jahr über, hehehe :grins
guido
 

Beitragvon dragonjackson » Mittwoch 4. Januar 2006, 13:17

danke guido!
das ist ja GEIL!!! ich liebe GP5 immer mehr!
Benutzeravatar
dragonjackson
Power User
Power User
 
Beiträge: 865
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:04

Beitragvon guido » Mittwoch 4. Januar 2006, 13:32

Gern geschehen! Ist wirklich AS ultimativte Guitar Tool, dass ich kenn. :king
guido
 

Beitragvon dragonjackson » Donnerstag 13. Juli 2006, 11:45

Die GP 5.1 ist draussen - für 5er user kostenfrei zum download.

Hier die features:

Letzte Neuigkeiten:


2006-07-12: Vorhandene Version 5.1 Windows / Mac

Guitar Pro 5.1 Changelog:

* RSE 1.5
. More sound banks: 7 guitars, 4 basses and 3 drums
. More than 300 sound effects (great vintage amps & pedals)

. Master Volume, 50 Master Reverb, 10-Band Master EQ (with presets)
. New Ambiance Reverb
. RSE sound levels corrected to obtain a mix very closed to the midi when opening GP3 and GP4 files
. Improved pan to avoid saturation when using extreme values
. 3-Band EQ for each track
. Human Playing improved
. Auto-Accuentuation improved
. New Auto-Brush & Auto-LetRing features (applied to the track)
. Possibility to open the Score Info & Instrument windows when playing
. Wah-wah interpolation (smooth variation on several notes)
. Various improvements and bug fixing

* No more latency between 2 loops
* WAVE Export corrected
* Possibility to change the accidental of a note (#/b)
* Various improvements and corrections on the score display
* Possibility to hide the tempo value
* Possibility to write all KEYWORDS in all fields of the Page Setup window
* Imports possible using the [File > Open] menu and drap&drop from Explorer
* Search On the Web feature improved
* Improvement of file lauching from the internet
* Automatic Bug Report System when a crash occurs
* Various bug fixing

Also die sounds sind um ein vielfaches besser geworden - ich liebe dieses tool!
Wer es noch nicht hat - kaufen! :-)
Benutzeravatar
dragonjackson
Power User
Power User
 
Beiträge: 865
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:04

Beitragvon Christian » Donnerstag 13. Juli 2006, 16:04

Wie sieht es denn jetzt mit copyright etc. aus?
Christian
 

Beitragvon gitarrist8 » Sonntag 16. Juli 2006, 11:16

Weiß jemand einen Weg mit GP, wie man möglichst schnell Leadsheets erzeugen kann?
Ich habe einige Songs transkribiert, die wir mit der Top40 Band live spielen, ich aber nicht jedesmal 5 Seiten vor mir aufbauen will..

Zweite Frage: Gibt es die Möglichkeit n-hintereinander folgende Pause in einer Multi-Pause darzustellen?
Benutzeravatar
gitarrist8
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 302
Registriert: Dienstag 8. Juni 2004, 16:00
Plz/Ort: Gernsheim

Beitragvon gitarrist8 » Montag 28. August 2006, 13:40

Da mir ja keiner antworten will :D .. Hier die Antwort von GP:

beides (Leadsheets + Multi-Rests) wird in der nächsten Version möglich sein.
Benutzeravatar
gitarrist8
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 302
Registriert: Dienstag 8. Juni 2004, 16:00
Plz/Ort: Gernsheim

Beitragvon Guitarmaniac » Mittwoch 27. September 2006, 14:31

So, inzwischen hab ich auch GuitarPro5. Jetzt hab ich da neulich mal mit Midi-Signalen experimentiert und festgestellt, daß die wesentlich früher kommen als die Sounds, die aus GP heraus (über den Microsoft Wavetable) generiert werden. Somit sind beide Soundquellen zusammen nicht nutzbar, da sie in GP einfach nicht synchron ablaufen.
Ist das Problem bekannt? Gibt es Lösungsansätze? Liegt es vielleicht am "RSE" in GP? Ich hab ja insgeheim meinen PC im Verdacht, weil der mit 1 GHz und 256 MB Arbeitsspeicher doch eher schwachbrüstig für Audio-Anwendungen ist.
If it sounds good, it is good! (David Lee Roth)

Icke und meene Band: HEADLINE
Benutzeravatar
Guitarmaniac
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3827
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 14:02
Plz/Ort: Berlin

Beitragvon guido » Mittwoch 27. September 2006, 15:22

Lieber Graf Stephan von Maniac,
Eigentllich ist es ja so, dass man die RSE nicht mit einer EXTERNEN MIDI-Quelle benutzen kann, da die Verzögerung hier einfach zu groß ist. Mit dem INTERNEN Windows Wavetables sollten aber eigentlich keine Problem auftauchen(zumindest bei mir nicht) Ich schätze mal, es liegt wirklich daran, dass dein Rechner dafür etwas zu schwachbrüstig ist...
guido
 

Beitragvon Guitarmaniac » Mittwoch 27. September 2006, 17:24

Hm...naja, es ist eh mal ein neuer PC bei mir fällig. Mir ist aber auch noch ne andere Sache aufgefallen: Die Drums klingen mit RSE wie Scheiße. Scheinbar gibt es jedoch keine Möglichkeit, das RSE für einzelne Spuren an- und abzuschalten, sondern lediglich global. Mach ich was falsch?
If it sounds good, it is good! (David Lee Roth)

Icke und meene Band: HEADLINE
Benutzeravatar
Guitarmaniac
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3827
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 14:02
Plz/Ort: Berlin

Beitragvon guido » Mittwoch 27. September 2006, 19:42

Die drums klingen wirklich sch..., es gibt aber wohl demnächst ein Update(oder war´s etwas schon, ich weiß es nicht so genau) mit dem die Drums wohl erheblich besser klingen sollen... Schau dich mal im Guitar pro5 Forum um, ich hab vor einiger Zeit dort etwas darüber gelesen... ;)
Du kannst aber natürlich auch übergangsweise die Wavetable Drums nehmen, klingen immerhin besser als diese RSE Drums
[edit]
Du kannst RSE für jede Spur einzel (de-)aktivieren. Einfach unten auf eine Instrumentenspur klicken, dann öffnet sich ein Pop Up und dort kannst Du dann auch z.B. Wavetable MIDI Drums, Keys Bass etc. anwählen.
Kleiner Tipp am Rande: es gibt übriges auch verschiedene Wavatables MIDI Drums und zwar immer nach 16 Schlagzeug Sets wird ein neues Drumset hörbar, also. 1, 17. 33, 49 etc. etc. ;)
Dateianhänge
gp5.jpg
gp5.jpg (197.4 KiB) 10111-mal betrachtet
guido
 

Beitragvon wonder1908 » Mittwoch 27. September 2006, 21:42

guido hat geschrieben:
Kleiner Tipp am Rande: es gibt übriges auch verschiedene Wavatables MIDI Drums und zwar immer nach 16 Schlagzeug Sets wird ein neues Drumset hörbar, also. 1, 17. 33, 49 etc. etc. ;)


:king

Man lernt nie aus...

Thanx
Wonder
Benutzeravatar
wonder1908
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 327
Registriert: Montag 18. April 2005, 16:52

Beitragvon Guitarmaniac » Mittwoch 27. September 2006, 23:56

Danke für die Tipps, Guido. Bei mir ist das mit den Wavetable-Drumsets allerdings gänzlich anders. Ich habe insgesamt 5 Sets. Es sind die Nummern 0 (und etliche andere), 24, 25, 48 und 56. Komische Verteilung, bei der ich nicht die geringste Midi-Verwandtschaft feststellen kann. Aber was soll's, man kann nicht alles haben...
If it sounds good, it is good! (David Lee Roth)

Icke und meene Band: HEADLINE
Benutzeravatar
Guitarmaniac
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3827
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 14:02
Plz/Ort: Berlin

Beitragvon guido » Donnerstag 28. September 2006, 09:09

Ich helfe immer gerne, besonders einem Geburtstagskind! :grins
guido
 

MIDI-fizieren

Beitragvon B49642 » Freitag 20. Oktober 2006, 07:35

Moin,

spiele selbst mit dem Gedanken Guitar pro 5 zu ordern, habe aber vorher noch ein Problem zu lösen - vielleicht ist es aber gar keins!

Wie midifiziere ich meine Gitarre bzw. wie kann ich direkt einspielen - die Eingabe der Tabs per Hand ist doch allzu mühselig? :pirate1

Kann die Variax dabei helfen?

Wenn ihr mich jetzt auslacht kann ich das verstehen, bin aber edv-technisch nicht unbedingt auf der Höhe - ein Gitarrist halt. :guitar

Gruß
Frank
B49642
 

Beitragvon IncredibleOLF » Freitag 20. Oktober 2006, 08:09

die Variax selbst kann kein MIDI . Du brauchst sowas wie die MIDI-Guitar Lösungen von Roland - z.B. http://www.thomann.de/de/roland_gr20gk.htm
oder Axion...oder im Ebay bekommt man manchmal nen Shadow Midi-PU.
AFD
ANGST macht Stunkrock
http://www.anxt.de
Benutzeravatar
IncredibleOLF
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3108
Images: 2
Registriert: Dienstag 22. April 2003, 14:13
Plz/Ort: Krankfurt

Beitragvon guido » Freitag 20. Oktober 2006, 10:46

Zitat:
Wie midifiziere ich meine Gitarre bzw. wie kann ich direkt einspielen - die Eingabe der Tabs per Hand ist doch allzu mühselig?

Die Eingabe geht mittels Nummern- und Pfeiltasten und einigen shortcuts super fix. Wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, ist es wirklich überhaupt kein Problem mehr in kürzester Zeit Tabs mit alles üblichen Notationssymbolen, wie Slide, Bendings etc.. zu erstellen, wahrscheinlich sogar schneller als wenn man es erst per MIDI Gitarre einspielen und dann erst nachträglich die notendigen Korrekturen vornehmen würde.. ;)
guido
 

Boah, seid ihr schnell

Beitragvon B49642 » Freitag 20. Oktober 2006, 16:29

Besten Dank für eure fixen Antworten :king

Ich werde aufgrund eurer Ausagen mein Glück in der manuellen Bearbeitung suchen und mir die Software bestellen - teile euch dann sofort meine Erfahrungen mit!!

Gruß und nochmals danke schön
Frank :-DD
B49642
 

Beitragvon gitarrist8 » Dienstag 24. Oktober 2006, 12:52

Habt ihr schon das 5.1 Update? Da hat sich in Punkto Sounds erheblich viel getan.

Die Drums klingen viel besser, und bei den Gitarren/Bass-Sounds sind mehr Parameter einstellbar.
(individuelle EQs, Hall...) Lohnt sich!!!
Benutzeravatar
gitarrist8
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 302
Registriert: Dienstag 8. Juni 2004, 16:00
Plz/Ort: Gernsheim

Beitragvon dagogi » Mittwoch 23. April 2008, 08:56

hab grad gesehen dass es guitar pro auch für mac schon gibt.
Scheint dieselben Funktionen wie die Windows-Version zu haben.

http://guitar-pro.com/de/index.php?pg=mac-version
LG,
dagogi

Let´s Flex
Benutzeravatar
dagogi
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 9. August 2005, 14:55

Beitragvon guido » Mittwoch 23. April 2008, 11:54

Das gibt's aber schon länger... ;)
guido
 

Beitragvon dagogi » Donnerstag 24. April 2008, 05:46

Ahso! :cheese
LG,
dagogi

Let´s Flex
Benutzeravatar
dagogi
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 9. August 2005, 14:55

Vorherige


Ähnliche Themen


Zurück zu Tabulaturen + Noten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast