Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Nach einer Idee von Guitarmaniac und Gitarrist8

Moderator: Doc

Forumsregeln
Auf der anderen Seite sitzt ein Mensch! - Erst lesen, dann denken, dann posten! - Fasse Dich kurz! - Deine Artikel sprechen für Dich. Sei stolz auf sie! - Achte auf die Aufmachung Deines Artikels! - Wähle den passenden Betreff! - Vorsicht mit Humor und Sarkasmus! - Kürze den zitierten Text! - Achte auf die gesetzlichen Regelungen und den guten Ton! - Kommerzielles NUR im Werbeforum

Nutzungsbedingungen im Detail - Datenschutzrichtlinie

Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon Bonjek » Montag 31. August 2009, 22:14

Hi!
Da es aktuell in einem anderen Thread schon Thema war, hier noch mal als Link für alle die, die das Programm noch nicht kennen:
www.tuxguitar.com.ar/
Es handelt sich um ein OpenSource-Programm, mit dem man Tabulaturen erstellen und bearbeiten kann und als MIDI-Dateien abspeichern kann. Ebenso ist auch das Importieren von MIDI-Dateien und auch PowerTab-Dateien möglich, so dass die einzelnen Spuren als Tabalutar ausgelesen werden. Als Alternative zu Guitar Pro (GP) bietet es hervorragende Möglichkeiten, zumal es erlaubt, auch neu erstellte GP5-Dateien und auch PowerTab-Dateien in ältere Versionen (z.B. GP3 oder GP4) umzuwandeln.
Passende GP-Files und PowerTab-Files gibt es in Hülle und Fülle unter www.ultimate-guitar.com
POD X3 live, M9, H&K Tubefactor, Korg A3, Variax 300, Fender Stratocaster, Samick Lk45 HSH, Boncaster (eigener Tele-Nachbau), Samick Mandoline, CED-Mandola, Irish Bouzouki

http://www.myspace.com/gardenoflords

Legendary Jim Knopf auf indipedia

Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir ein Sozialarbeiter!

HABEN ist besser als BRAUCHEN!!!
Benutzeravatar
Bonjek
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1405
Registriert: Mittwoch 7. März 2007, 20:45
Plz/Ort: Raum Osnabrück

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon loop63 » Dienstag 1. September 2009, 08:04

... joh, habe wie schon geschrieben auch tuxguitar getestet, ist optisch sehr nahe dran an Guitar - Pro. Guitar - Pro Files lassen sich gleichermaßen bearbeiten bzw. abspielen ;-)
Lieben Gruß
Jens
_________________
Windows XP Home SP3 (auf 3 GB geswitcht) Intel Core(TM) 2 Quad CPU 2.4 GHz, 4,00 GB RAM DDR2,
AsRock 4 Core 1333 GLAN Mainboardsockel 775, NviDia GeForce 8600 GT, 500 GB S-ATA II,
Externe 1 TB Festplatte USB (Datensicherung), Creative SB X-Fi Fatal1TY FPS, Cubase 5.0.0
loop63
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 312
Registriert: Freitag 12. September 2008, 05:25
Plz/Ort: Bad Fallingbostel

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon Bonjek » Dienstag 1. September 2009, 17:20

Mir gefällt an tuxguitar vor allem, dass man auch PowerTab-Formate als ins GP-Format umwandeln kann, da es immer wieder auch einige Stücke gibt, die als PowerTab deutlich besser progammiert sind als im GP-Format. Und PowerTAb als Programm finde ich einfach nur sch....!
POD X3 live, M9, H&K Tubefactor, Korg A3, Variax 300, Fender Stratocaster, Samick Lk45 HSH, Boncaster (eigener Tele-Nachbau), Samick Mandoline, CED-Mandola, Irish Bouzouki

http://www.myspace.com/gardenoflords

Legendary Jim Knopf auf indipedia

Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir ein Sozialarbeiter!

HABEN ist besser als BRAUCHEN!!!
Benutzeravatar
Bonjek
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1405
Registriert: Mittwoch 7. März 2007, 20:45
Plz/Ort: Raum Osnabrück

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon loop63 » Mittwoch 2. September 2009, 12:37

Hi Bonjek,

Powerttab finde ich ehrlich gesagt auch sehr bescheiden, aber im GP5 kannst du doch auch Powertab Dateien importieren ;-)
loop63
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 312
Registriert: Freitag 12. September 2008, 05:25
Plz/Ort: Bad Fallingbostel

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon guido » Mittwoch 2. September 2009, 12:51

Als wirkliche Alternative zu GP5 würde ich es echt nicht zählen, da
a) Nur MIDI Sounds verwendet werden, GP5 verwendet eine große eigene Soundengine( die um ein vielfaches besser klingt)
b)Das Notenlayout bzw. der Ausdruck nicht sehr professionell aussieht, wirkt eher etwas billig. Bei Gp5 kommt es einem Songbuch schon sehr, sehr nahe.
c)GP 5 generell wesentlich mehr Funktionen der Bearbeitung bietet.

Ist wohl eher eine Alternative zum (grauenhaften) Powertab. Aber da Tuxguitar und Powertab ja kostenlos sind, kann man nicht alles erwarten. Aber ich gebe lieber einmalig € 59 für GP5 aus und bin zufriden, als mich mit Open Source Software rumzuägern, die oftmals buggy ist und/oder mir nicht alle wichtigen Funktionen der Bearbeitung bietet. :D
guido
 

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon loop63 » Donnerstag 3. September 2009, 08:57

Moin Guido,

deine Kritik bzw. deine Hineise sind durchaus berechtigt. Für jemand der mehr oder minder professionell mit sein einem Notationsprogramm arbeiten will, ist tuxguitar keine Alternative. Also auch ich bin mit Guitarpro sehr zufrieden und wer mit den internen Sounds nicht zufrieden ist, kann ja via midi auch einen externen Klangerzeuger ansteuern.

Wir haben das sogar mal im Livebetriebgemacht und haben gleichzeitig alle 4 möglichen Ports via Midi zur Ansteuerung von dieversen Midi-Playern (Drumcomputer etc.) verwendet. Würde ich Live nie wieder machen, aber für Homestudio zum Jammen wär`s ne Alternative.

Was mir in tuxguitar jedoch gefällt, ist das m.E. besser lessbare Fretboard und das ich das auch auf Linksgitarre einstellen kann.
loop63
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 312
Registriert: Freitag 12. September 2008, 05:25
Plz/Ort: Bad Fallingbostel

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon guido » Donnerstag 3. September 2009, 14:00

HI loop,
Ja, GP 5 ist wirklich klasse, bis zu Ende durchdacht und anwenderfreundlich, eben speziell für dumme Gitarriste wie wir! :D
Das Fretboard hab ich allerdings noch nie benutzt. Brauch ich auch gar nicht, da ich alles immer per Zehnertastatur & Kurzbefehlen eingebe.
Das mit der fehlenden Linkhändervariante in GP5 ist natürlich ein Argument für tuxguitar!
guido
 

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon guido » Donnerstag 3. September 2009, 14:00

HI loop,
Ja, GP 5 ist wirklich klasse, bis zu Ende durchdacht und anwenderfreundlich, eben speziell für uns dumme Gitarristen! :D
Das Fretboard hab ich allerdings noch nie benutzt. Brauch ich auch gar nicht, da ich alles immer per Zehnertastatur & Kurzbefehlen eingebe.
Das mit der fehlenden Linkhändervariante in GP5 ist natürlich ein Argument für tuxguitar!
guido
 

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon loop63 » Donnerstag 3. September 2009, 16:30

Hi Guido,

das mit der Linkshänderversion des Fretboard wäre doch mal ein Vorschlag an das GP5-Team.
loop63
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 312
Registriert: Freitag 12. September 2008, 05:25
Plz/Ort: Bad Fallingbostel

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon Bonjek » Donnerstag 3. September 2009, 17:18

guido hat geschrieben:
Als wirkliche Alternative zu GP5 würde ich es echt nicht zählen, da
a) Nur MIDI Sounds verwendet werden, GP5 verwendet eine große eigene Soundengine( die um ein vielfaches besser klingt)
b)Das Notenlayout bzw. der Ausdruck nicht sehr professionell aussieht, wirkt eher etwas billig. Bei Gp5 kommt es einem Songbuch schon sehr, sehr nahe.
c)GP 5 generell wesentlich mehr Funktionen der Bearbeitung bietet.

Ist wohl eher eine Alternative zum (grauenhaften) Powertab. Aber da Tuxguitar und Powertab ja kostenlos sind, kann man nicht alles erwarten. Aber ich gebe lieber einmalig € 59 für GP5 aus und bin zufriden, als mich mit Open Source Software rumzuägern, die oftmals buggy ist und/oder mir nicht alle wichtigen Funktionen der Bearbeitung bietet. :D


Na, mit Deiner Kritik hatte ich eigentlich schon früher gerechnet...;)
Und ich gebe Dir in allen Punkten recht, vor allem der optische Aufbau ist bei GP5, welches ich auch besitze, deutlich besser. Aber: Für Gitarristen, die nicht selber Tabs erstellen, sondern über www.ultimate-guitar.com oder anderen Seiten eine Idee für einen Song suchen, wie was gespielt wird oder gespielt werden könnte, ist es definitiv eine wirklich gute Alternative. Wirklich gut finde ich, dass auch PowerTab gelesen wird und im GP5-Format abgespeichert werden kann. Auch da gebe ich Dir recht: PowerTab ist grausam in seiner Handhabung. Trotzdem gibt es ja auch mal interessante PowerTab-Dateien, die sich mittels tuxguitar schön bearbeiten lassen.
POD X3 live, M9, H&K Tubefactor, Korg A3, Variax 300, Fender Stratocaster, Samick Lk45 HSH, Boncaster (eigener Tele-Nachbau), Samick Mandoline, CED-Mandola, Irish Bouzouki

http://www.myspace.com/gardenoflords

Legendary Jim Knopf auf indipedia

Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir ein Sozialarbeiter!

HABEN ist besser als BRAUCHEN!!!
Benutzeravatar
Bonjek
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1405
Registriert: Mittwoch 7. März 2007, 20:45
Plz/Ort: Raum Osnabrück

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon loop63 » Freitag 4. September 2009, 05:30

Hi Bonjek,

vielleicht versteh ich es falsch, aber Powertab kannst DU sowohl in GP5 als auch tuxguitar importieren. ;-)
Man könnt aus deinem Beitrag rauslesen, dass du tuxguitar für das Umwandeln von Powertabs in GP5- Dateien verwendest ??
loop63
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 312
Registriert: Freitag 12. September 2008, 05:25
Plz/Ort: Bad Fallingbostel

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon Bonjek » Freitag 4. September 2009, 13:38

Ja, das meinte ich eigentlich so. Dabei hast Du recht, dass das mit GP5 auch geht. Das ist mir allerdings noch nie aufgefallen. Bei Tuxguitar öffnet das Programm automatisch die PowerTab-Dateien, bei GP5 funktioniert das nicht. Da muß man über die Importierfunktion gehen, was aber ja kein Problem ist. Von daher gebe ich natürlich GP5 klar die Bestnote. Trotzdem finde ich Tuxguitar sehr gelungen, auch wenn es professionellen Ansprüchen nicht genügen mag.
POD X3 live, M9, H&K Tubefactor, Korg A3, Variax 300, Fender Stratocaster, Samick Lk45 HSH, Boncaster (eigener Tele-Nachbau), Samick Mandoline, CED-Mandola, Irish Bouzouki

http://www.myspace.com/gardenoflords

Legendary Jim Knopf auf indipedia

Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir ein Sozialarbeiter!

HABEN ist besser als BRAUCHEN!!!
Benutzeravatar
Bonjek
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1405
Registriert: Mittwoch 7. März 2007, 20:45
Plz/Ort: Raum Osnabrück

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon guido » Samstag 5. September 2009, 20:10

Bonjek hat geschrieben:
Na, mit Deiner Kritik hatte ich eigentlich schon früher gerechnet...;)

Ich bin ja auch nicht mehr der jüngste, brauche zum posten jetzt einfach etwas länger...
Hauptsache ich kann immer noch schnell spielen, haha :D
guido
 

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon dagogi » Freitag 11. September 2009, 09:05

Ich finde auch das tuxGuitar eine Altenative ist, wenn man nur lesen und nicht bearbeiten möchte.
Ansonsten ist GuitarPro aufgrund der Vielfalt von Möglichkeiten einfach unschlagbar. :king
LG,
dagogi

Let´s Flex
Benutzeravatar
dagogi
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 9. August 2005, 14:55

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon loop63 » Freitag 11. September 2009, 11:32

Moinsen,

muss mich selbst verbvessern ...
loop63 hat geschrieben:
Hi Guido,
das mit der Linkshänderversion des Fretboard wäre doch mal ein Vorschlag an das GP5-Team.


.. tja habe ich doch heute glatt die Funktion gefunden, mit der man im GuitarPro das Fretboard von Rechts auf Links umstellen kann. :) Umstellung erfolgt mit dem Symbol <---> unmittelbar über dem Fretboard. ;-)
loop63
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 312
Registriert: Freitag 12. September 2008, 05:25
Plz/Ort: Bad Fallingbostel

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon groovler » Samstag 12. September 2009, 19:22

Hi, bin ganz begeistert, dass es sowas gibt.

Habt ihr bei Tuxguitar schon eine Transponierungsfunktion gefunden? Ich möchte gerne einen Song komplett um einen halbton "runtertransen", aber finde noch nicht die passende Funktion dazu.

Viele Grüße
Andreas
Benutzeravatar
groovler
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 121
Registriert: Sonntag 12. Juni 2005, 10:45
Plz/Ort: Münster

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon Kaiba » Donnerstag 10. März 2011, 16:14

dagogi hat geschrieben:
Ich finde auch das tuxGuitar eine Altenative ist, wenn man nur lesen und nicht bearbeiten möchte.


Sehe ich genau so, da ich meine Tabs nur abspiele und nicht bearbeite reicht Tuxguitar vollkommen aus.
Guitar Pro empfinde ich für diese Zwecke für mich zu überladen.
Kaiba
New User
New User
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 6. März 2011, 11:25

Re: Alternative zu Guitar Pro: tuxguitar

Beitragvon ChristophK » Donnerstag 10. März 2011, 17:41

Hallo Kaiba! Herzlich willkommen im Forum. Zu Deinem Post hier: Es lohnt sich, mal auf das Datum zu gucken: Der von Dir zitierte Post ist 1 1/2 Jahre her. Da lohnt sich manchmal ein Ausgraben des Threads nicht mehr ;-)
Meine Bands: tauReif, T-Rock

Line 6: DT25, POD HD500, POD 2.0, Relay G30
Andere: Ibanez RG, Fender Strat GK, Yamaha APX, Harley Benton E-Mandoline, Roland GR-20 Gitarrensynth, Roland Micro Cube, Little Lehle Looper
Benutzeravatar
ChristophK
Power User
Power User
 
Beiträge: 832
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2007, 10:01
Plz/Ort: Dresden



Ähnliche Themen


Zurück zu Tabulaturen + Noten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron