• Advertisement

Anwärmen des Flextone III Sounds

Alles über den Flextone.
Version I - III.

Moderator: Doc

Beitragvon ChristophK » Dienstag 12. Februar 2008, 16:57

Hat jemand Erfahrung mit den Auswirkungen des Bluetube auf den DI-Sound des Flextone III? Und wie verhalten sich bei eingeschleiftem BT die DI-Outs des Flex vs. den XLR-Outs des BT? Da hat man ja dann die Auswahl, oder? Gehen Boxensimulation und/oder A.I.R. beim Flex überhaupt schon über den FX-Send raus oder werden die erst nach dem Return gemacht?
Meine Bands: tauReif, T-Rock

Line 6: DT25, POD HD500, POD 2.0, Relay G30
Andere: Ibanez RG, Fender Strat GK, Yamaha APX, Harley Benton E-Mandoline, Roland GR-20 Gitarrensynth, Roland Micro Cube, Little Lehle Looper
Benutzeravatar
ChristophK
Power User
Power User
 
Beiträge: 832
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2007, 11:01
Plz/Ort: Dresden

Beitragvon Guitarmaniac » Mittwoch 13. Februar 2008, 11:17

Gute Frage, hab ich noch gar nicht bedacht!
If it sounds good, it is good! (David Lee Roth)

Icke und meene Band: HEADLINE
Benutzeravatar
Guitarmaniac
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3827
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 15:02
Plz/Ort: Berlin

Beitragvon ChristophK » Sonntag 17. Februar 2008, 00:42

Zitat:
Hat jemand Erfahrung mit den Auswirkungen des Bluetube auf den DI-Sound des Flextone III? Und wie verhalten sich bei eingeschleiftem BT die DI-Outs des Flex vs. den XLR-Outs des BT? Da hat man ja dann die Auswahl, oder? Gehen Boxensimulation und/oder A.I.R. beim Flex überhaupt schon über den FX-Send raus oder werden die erst nach dem Return gemacht?

Na, keiner irgendwelche Erfahrungen? Die Frage mit A.I.R. über FX-Send ja/nein werde ich morgen mal selbst ausprobieren.
Meine Bands: tauReif, T-Rock

Line 6: DT25, POD HD500, POD 2.0, Relay G30
Andere: Ibanez RG, Fender Strat GK, Yamaha APX, Harley Benton E-Mandoline, Roland GR-20 Gitarrensynth, Roland Micro Cube, Little Lehle Looper
Benutzeravatar
ChristophK
Power User
Power User
 
Beiträge: 832
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2007, 11:01
Plz/Ort: Dresden

Re:

Beitragvon MountainKing » Donnerstag 11. September 2008, 17:24

Dr. Evil hat geschrieben:
mesa hat geschrieben:
HaWe hat geschrieben:
Hat es schon jemand hiermit versucht?

http://www.thomann.de/behringer_mic100_ ... dinfo.html

..... und zwei Stück davon für Stereo .... ;-)


Ich habe so etwas ähnliches zu Hause - den Tube Amp von ART.
Meiner Meinung nach bringt das nix.

Liebe Grüße
tom


Vielleicht bringts der ART ja nicht so. Mein Daniel-D verbessert den Sound auf jeden fall hörbar; Egal ob Line6-Kiste oder Plugin. Ist ein Unterschied wie Tag und Nacht!

Im Moment habe ich viel Spass mit folgender Kombination:
Gitarre -> Crybaby -> Fulltone OCD -> Daniel D -> Soundkarte -> Izotope Trash

Viel Krempel, aber für mich ist das DER Sound überhaupt. So gut habe ich meine Röhrenamps (Boogie, Vox, Marshall, Laney, Fender, H&K) noch nie augenommen gekriegt. Jetzt ist es auf jeden Fall so weit: Ein paar Amps fliegen raus...

Hi!

Vorab: Ich hab jetzt nicht den ganzen Thread gelesen. Aber der oben zitierte Beitrag hat mich hellhörig werden. lassen.

Auch ich habe bislang einen Danial D Tubebooster verwendet.

Signalkette war bisher (und so werd ich das auch immer mal wieder machen):

Gitarre > Daniel D > Mindprint DI Port > ESI Juli@ > Amp Simulationen (verschiedener Art: Line6, diverse Freeware, aber auch das kürzlich erworbene Guitar Rig XE .... sorry, ist zwar die Konkurrenz, aber ich finde das richtig gut)

Durch Zu- und Abschalten des Daniel D kann ich so die Soundunterschiede recht deutlich werden lassen. Und ich habe immer den Eindruck, dass der Daniel D den Sound sehr positiv positiv beeinflusst , besonders bei den HiGain Sachen.


Nun Stelle ich leider immer wieder fest, dass diese ganze Plugin Geschichte vom Wesentlichen eher abhält - nämlich einfach Musik zu machen und Songs aufzunehmen. Ständiges Rumschrauben am Sound bringt leider nicht recht voran.

Deshalb beabsichtige zukünftig mehr mit dem PODxt zu machen (inklusive Modelpacks Metal, FX Junkie und Classics - oder isses PowerPack? - ... dieses Triple Paket eben). Ich finde, wenn man sich vorher den passenden Sound einstellt, dann isser eben so und man muss dann im Mix versuchen, das Beste daraus zu machen. Gut, ich schweife ab ....


Macht denn die Verwendung des Daniel D vor dem PODxt Sinn?

Wenn ich den obigen Beitrag lese (ist zwar aus 2005, aber stimmen wird er wohl noch, oder?), ist meine Vermutung: ja!

Berichtigt mich, falls nicht.

Oder ist es vielleicht sogar irgendwie "gefährlich", so einen Röhrenvorverstärker vor so einen digitalen POD zu hängen?


Ihr seht: so richtig bin ich da noch nicht drin im Thema. Leider hab ich eben nie in einer Band gespielt, wo man solche Themen schon eher mal mitkriegt.


Gruß Jens
"Es hängt alles irgendwo zusammen. Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge" (Detmar Cramer, Fußballtrainer)

http://www.butcherfingers.de
Benutzeravatar
MountainKing
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 127
Registriert: Mittwoch 23. April 2008, 20:49

Re: Anwärmen des Flextone III Sounds

Beitragvon Doc » Donnerstag 11. September 2008, 18:17

Probiers aus. Gefährlich ist es auf keinen Fall.
http://www.beatcrazy.eu
http://www.facebook.com/ingolf.pencz




Bild
Line 6 Gear:
Toneport Plugin Gold Bundle
Relay G 30

Other Gear:
Kemper KPA
VOX AC 30
Marshall 6100 Full Stack
Fender Mustang III (x2)
Ableton Live 8, Apple Logic 9, Presonus Studio One V.2
Benutzeravatar
Doc
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 10114
Images: 18
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 19:47
Plz/Ort: Hamburg

Re: Anwärmen des Flextone III Sounds

Beitragvon MountainKing » Donnerstag 11. September 2008, 19:39

Zitat:
Probiers aus. Gefährlich ist es auf keinen Fall.

Das schon mal gut zu wissen. Danke dir!

Woran erkenne ich denn, ob ich den POD schon am EIngang "überfahre"?

Gilt da auch die "Clip" Anzeige, die man kennt?
"Es hängt alles irgendwo zusammen. Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge" (Detmar Cramer, Fußballtrainer)

http://www.butcherfingers.de
Benutzeravatar
MountainKing
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 127
Registriert: Mittwoch 23. April 2008, 20:49

Vorherige


Ähnliche Themen


Zurück zu Flextone

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron