Frage zu POD XT mit Modelpacks

Alles über die XT- Generation der Pods.
XT und XT Live.

Moderator: Doc

Frage zu POD XT mit Modelpacks

Beitragvon tuennes » Sonntag 22. Januar 2012, 15:44

Hallo zusammen,

gerade ganz neu hier und schon eine dringende Frage...sorry!

ich habe heute einen gebrauchten POD XT incl. aller Model Packs (Metal Shop, Collector Classic, FX Junkie, Bass Expansion) ersteigert, und stolperte vorhin über die Lizenzfrage.

Habe den Käufer daraufhin auf das Thema angesprochen, und er antwortete mir, dass er lediglich die Modelpacks verkauft hätte, nicht aber die Lizenzen dazu.

Mein Frage wäre nun, ob die Modelpacks für mich in der Form überhaupt nutzbar sind, bzw. ob diese Vorgehensweise des Verkäufers überhaupt rechtens ist? ich habe gerade ein ziemlich ungutes Gefühl bei der Sache...zum Glück noch nicht bezahlt...

Wie sieht das mit der Hardware aus? diese ist in dem Fall doch sicherlich auch auf den Vorbesitzer registriert. Müsste er diese nicht auch erst de-registrieren, damit ich den XT in meinem Line6-Account für mich registrieren kann?


Danke schon mal & viele Grüsse,
tuennes
tuennes
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 22. Januar 2012, 15:24

Re: Frage zu POD XT mit Modelpacks

Beitragvon adur86 » Sonntag 22. Januar 2012, 16:06

hallo,

soweit ich weiss kann dir der vorbesitzer seine lizenz übertragen. dazu musst du aber bei line 6 registriert sein als user.
ACHTUNG: mach nicht den selben fehler wie ich und registrier das gebrauchte gerät! ich habe nämliche keine lizenz und meine modelpacks sind nach der registrierung einfach gelöscht worden!

zusammengefasst: du kannst die modelpacks nutzen solange du nicht das gerät online registrierst. solltest du aber die lizenzen übertragen bekommen, dann kannst du dich registrieren.

gruß,

adur
adur86
New User
New User
 
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 21. Januar 2012, 18:54

Re: Frage zu POD XT mit Modelpacks

Beitragvon tuennes » Sonntag 22. Januar 2012, 16:53

Hallo adur,

danke für Deine schnelle Antwort!
so ungefähr hatte ich mir das gedacht; dass nämlich das ganze nur so lange funktioniert, bis ich online gehe, um z.B. SW-Updates, Firmware oder dergleichen herunterzuladen.

Bleibt noch die Frage, ob der Verkäufer die Herausgabe der Lizenzen verweigern kann, wenn er explizit die Modelpacks verkauft hat?

Danke & Gruss,
tuennes
tuennes
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 22. Januar 2012, 15:24

Re: Frage zu POD XT mit Modelpacks

Beitragvon Bonjek » Sonntag 22. Januar 2012, 19:30

Du brauchst den Xt nicht mehr zu registrieren oder nach irgendwelchen Firmware-Updates suchen. Der Online-Service (Updates) für den Xt ist genauso eingestellt wie für den Xt-Nachfolger X3 (seitdem es den HD gibt). Also: Nicht registrieren und über die Fähigkeiten des Geräts freuen (die mit den Modelpacks ganz ordentlich sind!).
POD X3 live, M9, H&K Tubefactor, Korg A3, Variax 300, Fender Stratocaster, Samick Lk45 HSH, Boncaster (eigener Tele-Nachbau), Samick Mandoline, CED-Mandola, Irish Bouzouki

http://www.myspace.com/gardenoflords

Legendary Jim Knopf auf indipedia

Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir ein Sozialarbeiter!

HABEN ist besser als BRAUCHEN!!!
Benutzeravatar
Bonjek
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1405
Registriert: Mittwoch 7. März 2007, 20:45
Plz/Ort: Raum Osnabrück

Re: Frage zu POD XT mit Modelpacks

Beitragvon tuennes » Sonntag 22. Januar 2012, 23:40

Danke Bonjek,
ich habe den Kauf dennoch rückgängig gemacht, da mir der Verkäufer ziemlich blöd gekommen ist, als ich ihn auf die Lizenzen angesprochen hatte. Ausserdem verschleiert er bei eBay seine Identität hinter einer neapolitanischen Post-Adresse. Artikelstandort war aber angeblich München.
mir war das alles zu dubios; ich suche lieber weiter und weiss jetzt, worauf ich in Zukunft achten muss.

Danke für alle Antworten,
tuennes
tuennes
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 22. Januar 2012, 15:24



Ähnliche Themen


Zurück zu Pod XT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron