Front of House mit Vetta Topteil möglich?

Alles über den Vetta.
Version I + II.

Moderator: Doc

Front of House mit Vetta Topteil möglich?

Beitragvon Blakkheim » Freitag 18. Dezember 2015, 23:40

Guten Abend zusammen,

ich spiele modernen Rock und Metal, teilweise Jazz und Pop, und möchte mir hierfür eine eierlegende Wollmilchsau zusammenstellen - daher muss das Rig absolut live- und studiotauglich sein und sich gegenüber amtlichen Tube Amps durchsetzen können. Die halbe Welt spielt ja mittlerweile Axe FX oder den Kemper Profiler in Kombination mit Aktivlautsprechern wie der Mackie HD1521 oder diversen Poweramps wie der Mesa 2:90, aber ca. 4000€-5000€ sind mir wirklich zu viel für meine semiprofessionellen Ansprüche. Ich habe 2008 einmal das Line 6 Vetta II Topteil mit einer Mesa Boogie 412er Box gespielt und der Sound hat mich total umgehauen, daher tendiere ich (auch wenn es wohl mittlerweile outdated und nicht mehr so fresh ist) in diese Richtung, eventuell auch mit einer Engl XXL statt der Mesa, mal schauen, auf jeden Fall aber eine oversized Box wie die Mesa oder Engl da ich runtergestimmte 7-Strings spiele.

Mir stellen sich diesbezüglich nun drei wichtige Fragen bevor ich mich auf die Vetta-Suche begebe:

a) Ich lese sehr oft im Fractal Forum, dass die User ihr Axe FX direkt ohne Mikrofonabnahme über die Outputs in die PA zum Mischmann feuern (Front of House) und dann noch eine Aktivbox für den Bühnensound stehen haben. Geht das mit dem Vetta II auch? Wäre dann also einmal Bühnensound über die Mesa Box, andererseits für die PA dann Front of House über die Outputs statt die Mesa Box über ein externes Mikrofon anzunehmen. Ist das möglich?

b) Falls a) möglich sein sollte: Kann ich zwischen Cab-Off für den Bühnensound (wegen der untransparenten Mesa Box) und Cab-On für die PA trennen? Also über den ersten Weg ohne Cab-Simulation und über den anderen mit Cab-Sim fahren, beides gleichzeitig? Mit Dual-Tone sogar vierfach?? Falls das funktionieren sollte würde ich mir nämlich direkt auch noch den Armin Mod für die verbesserten Cabs dazubestellen.

c) Kann ich Mikrofonpositionen in den Vetta einprogrammieren, welche ich dann nur noch über den Output zum Mischmann schicken brauche und falls er ggf. damit nicht zufrieden sein sollte über ein paar Knöpfe dann modifizieren?

Vielen Dank für's Lesen und ich freue mich über jede Antwort.

Beste Grüße und ein frohes kommendes Weihnachtsfest,
Blakkheim
Blakkheim
New User
New User
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 18. Dezember 2015, 19:58

Re: Front of House mit Vetta Topteil möglich?

Beitragvon lukasm666 » Sonntag 20. Dezember 2015, 09:02

Hallo Blakkheim,
Ich spiele auch einen Vetta II Head über eine Mesa Boogie 4x12 Oversized Box. Diese Kombination funktioniert traumhaft. Meine musikalische Ausrichtung ist auch vom Metal geprägt. Jedoch lassen sich wirklich alle erdenklichen Sounds mit dem Vetta realisieren.
Da ich momentan nicht mehr in einer Band aktiv bin und nur noch zu Hause Gitarre spiele überlege ich mein komplettes Live Set zu verkaufen (also Vetta II Head, Mesa Boogie 4 x 12 Oversized Box mit soft Cover, FBV Longboard und ein Case mit Rollen wo der Amp, das Floorboard wie auch Kabel usw. reinpassen). Bei Bedarf kannst du mir gerne eine PN schicken.

Nun zu deinen Fragen:
a) Mit dem Vetta kannst du über die Direct Outs in die PA und gleichzeitig auch über die Speakerkabel an deine Gitarrenbox. Somit musst du den Amp nicht mit einem Mikro abnehmen.

b) Cab On oder Off funktioniert nur global. Also Cab On für PA und Gitarrenbox oder Cab Off für beides. Ich persönlich habe die Cab Simulation immer an. Anfangs dachte ich das wäre nicht angebracht in Anbetracht der Mesa Boogie 4 x 12 Box. Ich finde es jedoch mit Cab Sim On und Mesa Box richtig fett.

c) Die Mikroposition kann nicht verändert werden, die ist fix. Man kann lediglich verschiedene Mikrofone auswählen und diese für den jeweiligen Sound abspeichern oder global für alle Sounds.

Die besten Grüße
lukasm666
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 17. August 2008, 20:36

Re: Front of House mit Vetta Topteil möglich?

Beitragvon Blakkheim » Sonntag 20. Dezember 2015, 18:20

Hallo lukasm666,

vielen, vielen Dank für deine Antwort.

Ich plane mir diese Kombo erst zur Mitte des nächsten Jahres zu schießen - wären wir irgendwo im August '16 würde ich sie dir abkaufen.
Wir können ja in Kontakt bleiben falls du bis dahin niemanden gefunden haben solltest? Näheres über PM.

Eine abschließende Frage: Hast du vielleicht schon Erfahrungen mit dem Direct Out Sound gemacht? Ansich klingt die Idee nämlich sehr gut eine Mesa Box für Proben und den Bühnensound stehen zu haben und für die PA dann über die Direct Outs zu gehen. Ich habe aber des öfteren gelesen, dass Line 6 keineswegs gute Cab Sims (auch im Vetta II) herausgebracht hat, sodass der Sound beim Mischmann irgendwie...kratzend, undefiniert, hohl, einfach schlecht ankommen soll. Ist da etwas dran? Auch noch bei der Vetta Version 2.5? Könnte man dem ggf. mit Armins Mod von Soundside Abhilfe verschaffen?

Beste Grüße,
Blakkheim
Blakkheim
New User
New User
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 18. Dezember 2015, 19:58

Re: Front of House mit Vetta Topteil möglich?

Beitragvon lukasm666 » Mittwoch 23. Dezember 2015, 11:00

Hallo,
mit den Direct Outs habe ich nur wenig Erfahrung gemacht. Habe den Amp nur eimal live über die DO´s abgenommen. Das Ergebnis war sehr gut. Meist habe ich den Amp ohne Abnahme gespielt. Vereinzelt auch via Mikroabnahme. Der Vetta ist mit seinen 300 Watt schweine laut und man stößt sicher nie an seine Leistungsgrenze. Ich habe den Amp immer nur auf half Power eingestellt und dann auch max. nur zur hälfte aufgedreht. Das ist der Wahnsinn! Hatte nie Probleme mich gegen Röhrenamps durchzusetzten. Hatte vor dem Vetta einen Engl Powerball gespielt. Det Vetta bläst den Engl weg!
Zu Hause hatte ich mal den Vetta über meine Nahfeldmonitore getestet, war aber nicht so glückloch mit dem Ergebnis. Evtl. lag es aber auch an den Ampeinstellungen oder den Systeneinstellungen. Hatte dann aber auch keine Lust mich daran lange aufzuhalten. Das Armin Pack soll wohl auch sehr gut sein wie ich gelesen habe. Da ich aber live immer super glücklich mit dem Vetta war hatte ich mir nie Gedanken gemacht es zu kaufen. Evtl. ist es zum recorden sinnvoll.
Falls du noch Fragen hast oder ggf. Interesse an dem Amp kannst du dich gerne melden.

Gruß Lukas
lukasm666
New User
New User
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 17. August 2008, 20:36



Ähnliche Themen


Zurück zu Vetta

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron