Dreamer Ozzy Osbourne / Guitar Instrumental

Alles über Variax 300, 500, 600, 700

Moderator: Doc

Dreamer Ozzy Osbourne / Guitar Instrumental

Beitragvon wolbai » Samstag 9. Februar 2013, 20:13

Habe gerade Probenpause und bereite mich auf neue Songs vor. Da kommt dann schon so einiges an Ideen zusammen ...

Die Idee, Dreamer als Gitarren-Instrumental zu bringen, ist allerdings nicht neu. Sie ist einfach nur anders gemacht.

Ich mag' die Melancholie des Songs - inklusive Text. Habe den Song nicht nur audiomässig, sondern auch mit Video umgesetzt (mein erstes Video). Vielleicht gefällt es dem einen oder anderen:

http://www.youtube.com/watch?v=G47E9F_EhAg

Grüße wolbai
_____________________________________________________________________________
THE RETROMANIAC - "Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum" (Friedrich Nietzsche)
Gear: JTV 59, JTV 69, JTV 89F, Godin Progression, Godin Seagull, Gibson Les Paul Deluxe, POD/HD500, DT50/212, Marshall JVMC212, RIVERA Rockcrusher, Radial JDX Reactor und sonstiges Geraffel. Meine Website: http://www.soundclick.com/wolbai Meine Band: http://www.jump-backtorock.de/
Benutzeravatar
wolbai
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 127
Registriert: Dienstag 4. Mai 2010, 17:47

Re: Dreamer Ozzy Osbourne / Guitar Instrumental

Beitragvon Dieter » Samstag 9. Februar 2013, 20:45

Geil gespielt und stimmungsmäßig passende Video dazu gemacht. Wow!

Hast Du die Sologitarre stellenweise mehrstimmig eingespielt oder hast Du einen genial funktionierenden Harmonizer?
Gitarrist der Bands Soul Seven und 2FOUR2
Line 6: POD X3 Live
Anderes Equipment: Marshall JMD:1 50 Head, Marshall JVMC212, Hughes & Kettner Statesman Cabinet 212, PCL Vintage-Amp, PRS Brent Mason OW RW, American Deluxe Strat HSS RWTU, Ibanez S5470F BH, Music Man Silhouette, PRS SE Tremonti Custom, Hagstrom Dalarna, Fame Baphomet Blonde 4 etc
Benutzeravatar
Dieter
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 186
Registriert: Samstag 21. August 2010, 19:41
Plz/Ort: 53721 Siegburg

Re: Dreamer Ozzy Osbourne / Guitar Instrumental

Beitragvon wolbai » Samstag 9. Februar 2013, 21:43

Hi Dieter,

die Sologitarre ist ohne Harmonizer. Im Chorusteil spiele ich gleichzeitig die Oktave immer mit. Die ersten Soloparts sind mit einer Portion Tri-Chorus gespielt.

Das Gitarrensolo im Original musste ich mehr oder weniger 1:1 mit dem Original des Playbacks mit spielen, weil das das einzig brauchbare Playback ist was ich im Internet gefunden habe. Guitarbackingstracks bietet bei dem Songs nix gescheites.

Grüße aus dem Frankenland - wolbai

P.S.: geiles Wochenende - Club spielt 0:0 und ist 13-ter !!!!!!!!!!!!!!!!
_____________________________________________________________________________
THE RETROMANIAC - "Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum" (Friedrich Nietzsche)
Gear: JTV 59, JTV 69, JTV 89F, Godin Progression, Godin Seagull, Gibson Les Paul Deluxe, POD/HD500, DT50/212, Marshall JVMC212, RIVERA Rockcrusher, Radial JDX Reactor und sonstiges Geraffel. Meine Website: http://www.soundclick.com/wolbai Meine Band: http://www.jump-backtorock.de/
Benutzeravatar
wolbai
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 127
Registriert: Dienstag 4. Mai 2010, 17:47

Re: Dreamer Ozzy Osbourne / Guitar Instrumental

Beitragvon Guitarmaniac » Sonntag 10. Februar 2013, 06:37

Ich hätte zwei Kritikpunkte, wobei das eine Frage des Geschmacks ist (vielleicht ist es ja so gewollt):

1. Du stoppst sehr viele Töne der Melodie ab, wodurch die getragene Stimmung des Songs etwas verloren geht. Mehr Legato würde hier meiner Meinung nach passender sein.
2. Dein Vibrato ist sehr schnell, was sich ebenfalls nachteilig auf die Stimmung auswirkt.

Grüße aus Berlin (Aufsteiger!) :-)
If it sounds good, it is good! (David Lee Roth)

Icke und meene Band: HEADLINE
Benutzeravatar
Guitarmaniac
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3827
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 14:02
Plz/Ort: Berlin

Re: Dreamer Ozzy Osbourne / Guitar Instrumental

Beitragvon wolbai » Sonntag 10. Februar 2013, 10:02

Der Choruspart ist - wie gesagt - GLEICHZEITIG mit der jeweiligen Oktave gespielt. Um die Melodieline hinzubekommen, die ich abgeändert habe (das ist eine Interpretation), spiele ich die Melodieline versetzt übder das Griffbrett. Das bewirkt die für Dich störend empfundenen Stopps. Für mich ist das passend.

Neige phasenweise zu einem zu schnellen Vibrato. Da hast Du recht.

Grüße wolbai
_____________________________________________________________________________
THE RETROMANIAC - "Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum" (Friedrich Nietzsche)
Gear: JTV 59, JTV 69, JTV 89F, Godin Progression, Godin Seagull, Gibson Les Paul Deluxe, POD/HD500, DT50/212, Marshall JVMC212, RIVERA Rockcrusher, Radial JDX Reactor und sonstiges Geraffel. Meine Website: http://www.soundclick.com/wolbai Meine Band: http://www.jump-backtorock.de/
Benutzeravatar
wolbai
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 127
Registriert: Dienstag 4. Mai 2010, 17:47

Re: Dreamer Ozzy Osbourne / Guitar Instrumental

Beitragvon Dieter » Sonntag 10. Februar 2013, 16:50

Bei einer Melodie die Oktave dazu zu spielen klingt in der Tat manchmal richtig voluminös und fast wie zweistimmig. Machen wir in unserer Band mit zwei Gitarren beim Intro von Radar Love.
Gitarrist der Bands Soul Seven und 2FOUR2
Line 6: POD X3 Live
Anderes Equipment: Marshall JMD:1 50 Head, Marshall JVMC212, Hughes & Kettner Statesman Cabinet 212, PCL Vintage-Amp, PRS Brent Mason OW RW, American Deluxe Strat HSS RWTU, Ibanez S5470F BH, Music Man Silhouette, PRS SE Tremonti Custom, Hagstrom Dalarna, Fame Baphomet Blonde 4 etc
Benutzeravatar
Dieter
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 186
Registriert: Samstag 21. August 2010, 19:41
Plz/Ort: 53721 Siegburg



Ähnliche Themen


Zurück zu Variax Electric

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast