Variax Acoustic 300 Steel und POD X-3 Pro

Alles über Variax Acoustic 300 und 700

Moderator: Doc

Variax Acoustic 300 Steel und POD X-3 Pro

Beitragvon harpersferry4711 » Donnerstag 15. Januar 2009, 22:16

Halo zusammen

Ich habe eine Variax Acoustic 300 Steel und spiele diese in einen neuen POD X-3 Pro.
Meine Fragt is, welchen "AMP" sollte ich beim POD X-3 Pro auswählen.

Ich haben auch Toneports und dort gibt es für Acoustic Preamps, Röhren-Preamps, sodass
ich auch eine Klangreglung (am POD X-3 PRO) nutzen kann, also mehr Bass, Mids, Höhen etc.
Ausserdem gibt ein "Amp", oder zumindest eine Röhrenvorstufe mehr Output, sodass wenn man
die anderen Presets mit der Variax 600 E-Gitarre spielt, der Lautstärkeunterschied nicht so immens ist.

Meine Frage ...hat jedmand Erfahrung, welches AMP setting beim POD X-3 PRO (oder anderer PODs)
gut in Verbindung mit der Variax Acoustic 300 Steel klingt.

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe

Lieben Gruss
Steve
------------------------------------------------------------------------------
http://www.guitarplayer24.com
Benutzeravatar
harpersferry4711
New User
New User
 
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 14. April 2006, 17:02
Plz/Ort: wiesbaden

Re: Variax Acoustic 300 Steel und POD X-3 Pro

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Freitag 16. Januar 2009, 12:11

Nimm als Amp am besten den L6 Piezacoustic2 oder den L6 Variax Acoustic. Auch ohne Amp würde es gut funktionieren, allerdings fehlen dir dann die EQs in der Vorstufe.
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2395
Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Variax Acoustic 300 Steel und POD X-3 Pro

Beitragvon stu » Freitag 16. Januar 2009, 16:34

da geb' ich Gitarrenschlumpf absolut Recht! Ist die beste Möglichkeit.
Ohne Amp kannst du allerdings mit der Line 6 Edit oder Guitarport software den EQ im Hintergrund benutzen.
So kannst Du Dir einen guten Grundsound basteln. Für Live -Betrieb muss dann der Techniker die Feineinstellungen machen, da Du eben nicht mal schnell im Menü rumzocken kannst (ausser beim Soundcheck...).

Gruß
Stephan
stu
 



Ähnliche Themen


Zurück zu Variax Acoustic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste