Mickamp zum Test eingetroffen

Hier könnt ihr neue Produkte, Ideen und Testberichte veröffentlichen
Forumsregeln
Auf der anderen Seite sitzt ein Mensch! - Erst lesen, dann denken, dann posten! - Fasse Dich kurz! - Deine Artikel sprechen für Dich. Sei stolz auf sie! - Achte auf die Aufmachung Deines Artikels! - Wähle den passenden Betreff! - Vorsicht mit Humor und Sarkasmus! - Kürze den zitierten Text! - Achte auf die gesetzlichen Regelungen und den guten Ton! - Kommerzielles NUR im Werbeforum

Nutzungsbedingungen im Detail - Datenschutzrichtlinie

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon IncredibleOLF » Samstag 16. August 2008, 11:03

[quote="psy501"]- wird heute der Mickamp mal auf die Bühne geschleift und mal sehen, ob er mich erlöst[/quote]
..
es is also ein "Mickamp" -> ihr macht das ab jetz doch wieder zusammen ?.....Entwicklung der Ideen zusammen, Mick bastelt und Du verkaufst.....
so könnts ja gehn....
schaun (vielmehr) hörn mer ma.....daumendrück... :blabla :cheese
AFD
ANGST macht Stunkrock
http://www.anxt.de
Benutzeravatar
IncredibleOLF
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3108
Images: 2
Registriert: Dienstag 22. April 2003, 14:13
Plz/Ort: Krankfurt

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon Bonjek » Samstag 16. August 2008, 11:32

IncredibleOLF hat geschrieben:
es is also ein "Mickamp" -> ihr macht das ab jetz doch wieder zusammen ?.....Entwicklung der Ideen zusammen, Mick bastelt und Du verkaufst.....
so könnts ja gehn....

Das verwirrt mich irgendwie!!
Der Günther hatte doch folgendes noch vor ein paar Tagen geschrieben:
mgdfuchs hat geschrieben:
Gitarrenschlumpf hat geschrieben:
Gibt´s technisch nen Unterschied zum Mickamp? Der Mixer dürfte der gleiche sein. Sieht jedenfalls genauso aus. Was für Speaker sind drin? Hast du schon Messungen gemacht? ... An meinem Schätzchen arbeite ich auch in jeder freien Minute. Heute wurde das Gehäuse und die Aktivweiche berechnet, das Design festgelegt und die restlichen Kleinteile bestellt.



Mixer ist der Gleiche
andere Speaker (Eminence) und anderes Gehäuse.........wesentlich kleiner und leichter und vom Sound ein ganz anderes Verhalten - insbesondere bei Acoustic-Simulationswiedergabe. Das Ding gefällt mir besser als mein teurer AER Cube und DAS will was heissen


:what :what :what
POD X3 live, M9, H&K Tubefactor, Korg A3, Variax 300, Fender Stratocaster, Samick Lk45 HSH, Boncaster (eigener Tele-Nachbau), Samick Mandoline, CED-Mandola, Irish Bouzouki

http://www.myspace.com/gardenoflords

Legendary Jim Knopf auf indipedia

Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir ein Sozialarbeiter!

HABEN ist besser als BRAUCHEN!!!
Benutzeravatar
Bonjek
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1405
Registriert: Mittwoch 7. März 2007, 20:45
Plz/Ort: Raum Osnabrück

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon mgdfuchs » Samstag 16. August 2008, 12:57

er produziert (auf hoher Kompetenz)
ich höre und entscheide, was mir gefällt und dieser Prozess ist zu einem sehr guten Abschluss gekommen (hat ja lange genug gedauert und hat auch geknirscht)
und
ja.........es wird wohl beim Vertriebskonzept bleiben - er baut das Ding und ich vermarkte es.......ich kann nicht bauen, aber gut und dauerhaft kritisieren :)
Zuletzt geändert von mgdfuchs am Freitag 22. August 2008, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon mgdfuchs » Freitag 22. August 2008, 14:26

mgdfuchs hat geschrieben:
Mickamp mal auf die Bühne geschleift und mal sehen, ob er mich erlöst.



Männer es wird ernst......aber so was von ernst, da wäre der Phoenix gleich mal wieder in der Asche, wenn er wüsste, was ich weiss

demnächst mehr

gruss
Günther
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon Bonjek » Freitag 22. August 2008, 17:20

Mensch Günther, Du verstehst es aber auch, die Leute neugierig zu machen...:)
POD X3 live, M9, H&K Tubefactor, Korg A3, Variax 300, Fender Stratocaster, Samick Lk45 HSH, Boncaster (eigener Tele-Nachbau), Samick Mandoline, CED-Mandola, Irish Bouzouki

http://www.myspace.com/gardenoflords

Legendary Jim Knopf auf indipedia

Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir ein Sozialarbeiter!

HABEN ist besser als BRAUCHEN!!!
Benutzeravatar
Bonjek
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1405
Registriert: Mittwoch 7. März 2007, 20:45
Plz/Ort: Raum Osnabrück

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon schmaasmuck » Dienstag 26. August 2008, 05:15

ja und nun?.....die letzte Info is auch schon wieder ein paar Tage alt....

Erst gackern, und dann kein Ei legen? Oder ist das Ei so dick, dass es doch etwas länger dauert... :vogel ;)

:whaasup:
Line6 POD HD500, Gibson LP Smartwood, Ibanez SAS36FM, Seagull Cedar S6, Ultimate Ears UE-5, AKG K271
schmaasmuck
Power User
Power User
 
Beiträge: 882
Images: 1
Registriert: Montag 27. Juni 2005, 13:07
Plz/Ort: Westmittelfranken

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon mgdfuchs » Dienstag 26. August 2008, 06:03

es ist.............sehr dick............ich habe das Ding jetzt ca 8 x eingesetzt und bin ganz besoffen (soll heissen begeistert) davon. Sobald ich die Dinger lieferbereit hier habe, kommt mehr. Allerdings könnte ich natürlich schon mit einigen Vorabinfos dienen - was speziell interessiert?

gruss
g
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Dienstag 26. August 2008, 07:24

Mich interessiert ganz speziell der Frequenzgang bei Nominal- und Maximalpegel.
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2395
Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon schmaasmuck » Dienstag 26. August 2008, 07:42

-Preis?
-mehr Fotos?
-Gewicht?
-Abmessungen?
-Anschlüsse?
Line6 POD HD500, Gibson LP Smartwood, Ibanez SAS36FM, Seagull Cedar S6, Ultimate Ears UE-5, AKG K271
schmaasmuck
Power User
Power User
 
Beiträge: 882
Images: 1
Registriert: Montag 27. Juni 2005, 13:07
Plz/Ort: Westmittelfranken

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon psy501 » Dienstag 26. August 2008, 07:47

..hm..ja, mich würden auch einige dinge interessieren..

..1) wie von gitarrenschlumpf schon angefragt, frequenzgang (brauch nicht unbedingt ein protokoll, ganz einfach praktisch wichtig wär für mich bei allen einschränkungn (fletcher munson und wie sie alle heißen), obs einigermaßen möglich ist, einen sound aus dem ding zu bekommen, der dem sound aus der pa weitgehend ähnelt)..

..2) bzw ist das ding laut genug für einen durchschnittlichen clubgig mit einem nicht ganz leisen drummer (hab da wirklich keine guten erfahrungen mit dem 18er atomic gemacht) ?

..3) aktuelle variante ist wohl 2x10" und 2x75 watt ?

..4) als monitor wird er ja auf alle fälle herhalten können, signal zur pa weiter durchschleifen geht ?

..5) 2x10" genügend durchsetzungsfähig auch für härtere riffs (drop d) ?

..ja, fürs erste wars das, aber jedenfalls mal gratulation zum projekt von einem recht interessierten..

..lg, psy..
psy501
New User
New User
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 7. Juni 2008, 09:44

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Dienstag 26. August 2008, 07:58

schmaasmuck hat geschrieben:
-Anschlüsse?


Ist der gleiche Mixer wie beim Testmodell, welches ich vorliegen hatte. Von daher schauste am besten dort nach.
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2395
Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon mgdfuchs » Dienstag 26. August 2008, 07:59

..1) wie von gitarrenschlumpf schon angefragt, frequenzgang (brauch nicht unbedingt ein protokoll, ganz einfach praktisch wichtig wär für mich bei allen einschränkungn (fletcher munson und wie sie alle heißen), obs einigermaßen möglich ist, einen sound aus dem ding zu bekommen, der dem sound aus der pa weitgehend ähnelt)..

jedes Gerät wird mit Frequenzdiagramm geliefert

..2) bzw ist das ding laut genug für einen durchschnittlichen clubgig mit einem nicht ganz leisen drummer (hab da wirklich keine guten erfahrungen mit dem 18er atomic gemacht) ?

..3) aktuelle variante ist wohl 2x10" und 2x75 watt ?

2 x 75 Watt - richtig - und wenn Dir das zu leise ist, hast Du nen Hörsturz bekommen

..4) als monitor wird er ja auf alle fälle herhalten können, signal zur pa weiter durchschleifen geht ?

ja
aber ich gehe vom Pod DIREKT in die PA - erscheint mir sinnvoller, da dann sämtliche Regelungen am Gerät PA neutral sind



5) 2x10" genügend durchsetzungsfähig auch für härtere riffs (drop d) ?

ich habe da am Wochenende mit nem E Bass drüber gespielt - reicht?
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Dienstag 26. August 2008, 08:09

..4) als monitor wird er ja auf alle fälle herhalten können, signal zur pa weiter durchschleifen geht ?

zu 4.: Durchschleifen geht, aber nicht symmetrisch.
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2395
Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon mgdfuchs » Dienstag 26. August 2008, 08:21

wie gesagt

ich halte das Durchschleifen für suboptimal - dafür hat man doch XLR Ausgänge am Pod?
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Dienstag 26. August 2008, 08:25

Ich persönlich hätte damit ein Problem, da ich nach dem X3 Live ein TC G-Force dranhabe, welches nur 2 symmetrische Outs hat. Aber für Leutchen, die nach dem Pod nix haben, geht das so, wie du es sagst.
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2395
Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon mgdfuchs » Dienstag 26. August 2008, 08:29

dann halt aus dem Force raus

oder

wir bieten den Mickamp OPTIONAL auch mit 2 festinstallierten DI Boxen an - da wäre dann eine Lösung für so was
richtig?
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon HaWe » Dienstag 26. August 2008, 08:32

mgdfuchs hat geschrieben:
wie gesagt

ich halte das Durchschleifen für suboptimal - dafür hat man doch XLR Ausgänge am Pod?


.
.
Aber nicht an den älteren PODs oder ggf. anderen Modellen.

Daher halte ich symmetrische Ausgänge, natürlich vor der Klangregelung des Mickamps, mit unverfälschtem Signal, für unverzichtbar.

ps: hat sich wohl etwas überschnitten.
Zuletzt geändert von HaWe am Dienstag 26. August 2008, 08:38, insgesamt 1-mal geändert.
HaWe
 

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon schmaasmuck » Dienstag 26. August 2008, 08:34

Das mit dem E-Bass ist schonmal ne gute Nachricht. Ich fürchtete, dass die 10" unten rum zuwenig bums hätten...und für Heavy-Gitarrenriffs braucht man schon ein ordentliches Arbeitsgerät.
Line6 POD HD500, Gibson LP Smartwood, Ibanez SAS36FM, Seagull Cedar S6, Ultimate Ears UE-5, AKG K271
schmaasmuck
Power User
Power User
 
Beiträge: 882
Images: 1
Registriert: Montag 27. Juni 2005, 13:07
Plz/Ort: Westmittelfranken

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon mgdfuchs » Dienstag 26. August 2008, 08:40

es wird IMMER eine Grenze geben - die Kiste ist 56x40x30 cm klein und wiegt ca 16 kg.........mit ner Cessna kann man auch keinen Panzer transportieren.

So was kommt vielleicht mal nach, wenn es wirklich nötig wird......aber erst mal klein und leicht und gut klingend.......danach sehen wir weiter
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Dienstag 26. August 2008, 08:57

Aus rund 50 Litern netto Tiefgang rauszukriegen, ist schon ne Kunst.
@schmaasmuck: Es gibt durchaus 10er, die untenrum gut drücken. Die meisten PA-Chassis brauchen dazu allerdings ein zu großes Volumen. Mache 10er klingen auch zum Verwechseln ähnlich nach 12er... :zipped
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2395
Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon schmaasmuck » Dienstag 26. August 2008, 09:18

ich will ja gar keine Wände einreißen....wenns in etwa dem Leistungsvermögen eines 212er Gitarrencombos (wie z.B. auch dem Flextone) entspricht, dann reicht mir das schon. Für mehr hat man ja ne PA.
Da ich in ner Coverband spiele, die sehr gern auch sehr heftige Stücke macht, reicht zum Glücklichwerden ein Gerät, wo man das im Proberaum umsetzen kann. Mehr nicht, aber auch nicht weniger.

Die Abmessungen und das Gewicht sind schon mal traumhaft.

Klanglich wird man ums selbertesten eh nicht drumrumkommen.
Line6 POD HD500, Gibson LP Smartwood, Ibanez SAS36FM, Seagull Cedar S6, Ultimate Ears UE-5, AKG K271
schmaasmuck
Power User
Power User
 
Beiträge: 882
Images: 1
Registriert: Montag 27. Juni 2005, 13:07
Plz/Ort: Westmittelfranken

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon mgdfuchs » Dienstag 26. August 2008, 09:26

...korrekt......und es war auch nicht das Ziel, allen zu gefallen (was eh nicht möglich ist), sondern nur die auf dem Markt befindlichen Geräte zu toppen. DAS ist schon mal gelungen weil

Stereo
ein Mixer obendrin für verschiedenste Möglichkeiten - man lasse seine Kreativität spielen
E Gitarre UND Acoutstic klingt
speziell abgestimmt auf "sterile" Modeler
klein
fein
und optisch gelungen
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon frizzthecat » Dienstag 26. August 2008, 13:37

Ja und jetzt noch ein paar Bilderchens und die Meute ist fast zufrieden....


Frizze :king
frizzthecat
 

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon mgdfuchs » Dienstag 26. August 2008, 13:38

alles zur seiner Zeit - sagte die Jungfrau.......
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon frizzthecat » Dienstag 26. August 2008, 15:13

Die Jungfrau, die Jungfrau...,die kennt mich wohl nch nicht. Mit der Zeit ha'ichs nicht so... mehr mit den Ex-Jungfrauen...


Frizze
frizzthecat
 

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon frizzthecat » Mittwoch 27. August 2008, 20:30

Öhm, die Mickamp Site ist nachwievor mager... Ich dachte, da könnte man mal etwas über den "neuen" neuen Mick Amp erfahren. Hat denn irgendjemand mal woanders von den Mickamps gehört, außer hier im Forum? Ich nämlich nicht....


Frizze
frizzthecat
 

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon frizzthecat » Sonntag 31. August 2008, 10:21

Und ? Watt neuet, anne Fron? :brille

Klappt ja wie'n Länderspiel.... :king


Frizze :guitar4
frizzthecat
 

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon mgdfuchs » Sonntag 31. August 2008, 17:20

gut Ding will Weile haben - und ich mache keine Welle, wenn ich die Geräte nicht liefern kann. Alte Rhöner Bauernregel.

SOBALD die verfügbar sind (will sagen "ich sie bei MIR anfassen kann") kommt die Welle

gruss
günther
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon frizzthecat » Sonntag 31. August 2008, 19:05

Und wieso stellt Mick seinen Amp nicht uaf seiner Site vor, mit Hinweis auf deinen Vertrieb? Wäre doch mal ein gute Opener für die müde Seite, oder?


Frizze ;)
frizzthecat
 

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon mgdfuchs » Sonntag 31. August 2008, 19:30

darauf habe ich keinen Einfluss..........sorry.
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon frizzthecat » Mittwoch 10. September 2008, 18:41

Ja, und bald ist ja auch X-mas...


Frizze :hide
frizzthecat
 

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon flexflo » Donnerstag 11. September 2008, 14:20

Hallo,

habe das Projekt verfolgt und das Konzept so gut gefunden dass ich mir einen eigenen gebaut hab.
Möchte Euch nur informieren:

Ich hatte einen kleinen Powermixer von Yorkville daheim ( M8 ). Der bringt 2x75 Watt.

Mein System sollte allerdings etwas anders aussehen, also entschied ich mich für 4x 10 " Boxen und 2 Höchtöner.
Habe 2x Eminence Delta Daemon und 2x Eminence Guitar Legend verbaut.

Dann hab ich mir 15mm Multiplexplatten beim Baumarkt besorgt! Das Maß ist genauso wie ein Fender Bassman.
Allerdings geht da grad alles so rein!
Kunstlederbezug hab ich auch günstig bezogen und die Restlichen Teile beim großen T bestellt!

Ich bin aktuell in den letzten Zügen und werd das Teil wohl nächste Woche fertigbringen!

Nur so zur Info: Alles in allem hat mich der Spaß ca. 350 EUR gekostet, ohne Mixer jedoch! Den hab ich damals bei Ebay für 140 EUR ergattert! Arbeitsstunden natürlich nicht eingerechnet!

Bin mir noch nicht sicher ob ich die Box hinten teiloffen oder geschlossen mache! Das werden Soundtests bringen!
Wer ein bisschen bastelln will kann sowas auch selber machen, macht ne menge Spaß :-)

Gruß Florian
flexflo
New User
New User
 
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 22. August 2007, 10:23

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Donnerstag 11. September 2008, 14:30

Bin ja dabei. ;) Wird wohl übermorgen fertig sein. Du solltest allerdings BEVOR du ein Gehäuse baust, die Speaker in einem Gehäuse simulieren (Software). Dabei wirst du feststellen, dass deine Speaker aufgrund der niedrigen Gesamtgüte nicht für offene Boxen (Bassreflex oder sogar hinten komplett offen) geeignet sind. Es mag funktionieren, aber ideal ist anders.
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2395
Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon frizzthecat » Donnerstag 11. September 2008, 14:53

Ist interessant, wie die Idee des Model-Power-Amps so aufgenommen und umgesetzt wird. Ich überlege auch schon etwas derartige zu bauen, allerdings schwebt mir zusätzlich 1 od. 2 HE (von oben gesehen zum einsetzten eines FX, bei mir GSP 1101 od. 2101, deshalb evtl. 2 HE) vor.
Allerdings sind mir 2x12 lieber, und als Kompromiss ein HT dazwischen. Momentan mal ich noch auf einem Blatt rum. Eine Option wäre auch eine größere und preiswerte 2x12 vom großen T als Anfangsbasis Das wiederum ist dann aber eine Möglichkeit, einen günstgen 2x12 Combo in Betracht zu ziehen - da fällt mir ganz heiß der alte 200er Attax Stereo Combo in der blauen Beflockung ein. Der gefiel mir nämlihc vom Klang her so gut, das ich seinerszeit den Combo als Box für meinen 2203 genutzt habe.

So, und bis der Mickamp endlich in die Pötte gekommen ist, hat jeder hier im Forum sich so ein Teil selbst gebaut.


Frizze
frizzthecat
 

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Donnerstag 11. September 2008, 14:56

:D Und hiermit eröffne ich feierlich die WM 2008 im Amp-Basteln!
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2395
Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Mickamp zum Test eingetroffen

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Sonntag 14. September 2008, 05:13

So Mädels. Meiner ist fertig und wurde heute vor 5000 Leuten beim letzten Open-Air des Jahres auf Herz und Nieren getestet. Der Gitarrist von einer anderen Band, die vor uns gespielt hat, hat mir schon Geld für geboten. :D Aber ich lass mich dann doch lieber hier ( viewtopic.php?f=91&t=8751&start=20 ) drüber aus.
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2395
Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:49
Plz/Ort: Calbe

Vorherige


Ähnliche Themen


Zurück zu Testberichte, Ideen & Neue Produkte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste