Atomic Reactor FR- first impressions

Hier könnt ihr neue Produkte, Ideen und Testberichte veröffentlichen
Forumsregeln
Auf der anderen Seite sitzt ein Mensch! - Erst lesen, dann denken, dann posten! - Fasse Dich kurz! - Deine Artikel sprechen für Dich. Sei stolz auf sie! - Achte auf die Aufmachung Deines Artikels! - Wähle den passenden Betreff! - Vorsicht mit Humor und Sarkasmus! - Kürze den zitierten Text! - Achte auf die gesetzlichen Regelungen und den guten Ton! - Kommerzielles NUR im Werbeforum

Nutzungsbedingungen im Detail - Datenschutzrichtlinie

Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Doc » Mittwoch 21. Oktober 2009, 23:10

Hallo Liners!

Heute kam endlich DPD mit meinen beiden Atomic Reactor FR.

Danke an Jacques von G66 für den dauernden Mailkontakt und die wie gewohnt superprofessionelle und angenehme Abwicklung!

Im folgenden werde ich meine Eindrücke schildern, sukzessive wird dann ein Review draus.

Zur Vorgeschichte:

Ich bin Axe- Fx Ultra- User seit Mai 2008. Mit seiner Fähigkeit der detailgetreuen Abbildung von Ampmodelings und Cabs war mir von Anfang an klar, daß ich früher oder später eine vernünftige FRFR- Lösung haben mußte/wollte. Seitdem bin ich auf der Suche nach einer adäquaten Verstärkung dafür.
Da allerdings schon im Juni/Juli 2008 der Atomic FR angekündigt wurde, bin ich eben nicht wie so viele andere auf Shopping- Tour mit den verschiedenen einschlägigen Altivmonitoren gegangen (man erinnere sich: zuerst waren JBLs angesagt, dann die QSCs, dann die FBT Verve), sondern habe geduldig gewartet, bis es soweit war.
(Und das Talent, einen Blue- Amp selbst zu bauen wie Marco alias Gitarrenschlumpf ist mir leider nicht gegeben).

Mein Ultra habe ich nach einer kurzen Testphase mit unserer eher durchschnittlichen Proberaum- PA (durch die mein Ultra im Höhenbereich immer kalt und harsch klang) immer im Return meines AC 30 oder Spider Valve benutzt oder zuhause mit meinen Studiomonitoren.

Also dann, Pakete ausgepackt, sicherheitshalber nochmal die Bedienungsanleitung überflogen (die ich natürlich schon kannte) und los gehts.
Die Boxen haben eine angenehme Größe und Gewicht (genaue Maße kann man bei G 66 nachlesen) und wirken beim Erstkontakt sehr kompakt und tragefreudig.
Außerdem ist die Verarbeitung sehr wertig, keine Klebereste, kein verschnittenes Tolex.
Jetzt aber, Netzschalter ein, Lüfter springt an, ist sehr leise, eine Minute vorglühen, Stand- By ein.

Als erstes schließe ich nicht die Echse an, sondern mal eben schnell ein Sansamp Liverpool aus der Character- Serie.
Oh yes, sehr laut und druckvoll. Goil für das superkleine Besteck!
Ein Sansamp GT2- Pedal habe ich auch noch, kommt ebenfalls sehr gut. Es ist übrigens egal, ob das Signal, das die Atomics füttert, sehr laut ist (dann dreht man ihn halt leiser) oder eher moderat (dann dreht man ihn ganz auf). 6 L6- Verzerrungen sind bei Vollanschlag jedenfalls nicht zu vernehmen.

Jetzt endlich das Ultra.

Ja, so hab ich mir das vorgestellt.
Der Höhenbereich kommt für mich sehr seidig und angenehm rüber, man könnte sagen transparent, sicher aber nicht wie eine Hifi- Box (das bestätigt sich auch beim Abhören einer CD über die Atomics), sondern wirklich mehr wie größere (also nicht Nearfield-) Studiomonitore.
Der Baßbereich ist sehr stramm und mulmfrei auch bei extremeren Settings.+
Und ich vernehme auch deutlich das, was man in amerikanischen Foren öfter als „Blooming“ liest, ein sehr lebendiges „Aufblühen“ des Tons kurz nach dem initialen Attack, welches gemeinhin Röhrenverstärkung zugeschrieben wird, also quasi die Antithese zu einem „kalten“ Transenton.
Ein sehr großes PLUS ist, daß die Atomics einen sehr breiten gleichmäßigen Abstrahlwinkel haben. Beam oder Ice- Pick- Sound spielt hier keine oder kaum eine Rolle, aber mit den Cabs im Ultra wie auch mit Reihenfolgen von Effektkombinationen werde ich jetzt erstmal wieder neu experimentieren müssen/dürfen.

Das waren meine ersten Eindrücke, nächste Woche geht’s in den Proberaum.

Zwischenbilanz:
Klingt sehr gut, macht sehr viel Spaß, bleibt bei mir! :)

P.S.: Für mehr Line 6- Content: mein Toneport werde ich auch noch mit dem Atomic testen. Ich bin sicher, daß wir hier eine sehr valide Option auch zur Verstärkung von Pods haben.
http://www.beatcrazy.eu
http://www.facebook.com/ingolf.pencz




Bild
Line 6 Gear:
Toneport Plugin Gold Bundle
Relay G 30

Other Gear:
Kemper KPA
VOX AC 30
Marshall 6100 Full Stack
Fender Mustang III (x2)
Ableton Live 8, Apple Logic 9, Presonus Studio One V.2
Benutzeravatar
Doc
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 10114
Images: 18
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 18:47
Plz/Ort: Hamburg

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Sammy23 » Donnerstag 22. Oktober 2009, 06:09

thx für den umfangreichen Vorabbericht...

Direktvergleich mit einem (guten) Röhrenamp wäre aber eigentlich das Um und Auf - possible ?
Sammy23
 

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon frizzthecat » Donnerstag 22. Oktober 2009, 14:11

...oder einem anderem PA FR Aktiv Monitor....



Frizze :king
frizzthecat
 

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon mgdfuchs » Donnerstag 22. Oktober 2009, 17:18

der Test in der Gitarre und Bass die heute ankam war auch sehr überzeugend - ist sicher ein gutes Gerät.
Ich würde so was gerne mal im Vergleich hören - vielleicht lass ich mich mal dazu hinreissen, so was zu ordern
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon HaWe » Donnerstag 22. Oktober 2009, 17:30

Hallo Doc,

Das liest sich ja gut an.
Ich wünsche Dir viel Spaß mit den Teilen.

Der direkte Vergleich zu Deinem Vox würde mich auch interessieren.
HaWe
 

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Gitarrenschlumpf » Donnerstag 22. Oktober 2009, 20:01

Gute Idee, HaWe! Axe-Fx mit Fratomic gegen nen echten AC-30. Mach ma bitte, Doc! :)
MfG, Marco

http://www.kpa-solutions.com http://www.blueamps.de
Line 6 gear: UX8, Pod HD500, HD300 (für den Nachwuchs), Helix
other gear: EBMM Luke BFR, 2x Luke II, Luke III HH, 3x Fender Strat, Taylor 214ce, Pasadena Akustik, BlueAmps "Spark Fullstack", Sennheiser EW172 G3 und EW300 IEM G3 mit Ultimate Ears UE-10 Pro
Gitarrenschlumpf
Guru
Guru
 
Beiträge: 2395
Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:49
Plz/Ort: Calbe

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon mgdfuchs » Freitag 23. Oktober 2009, 07:16

blöd, wenn der Gewinner schon vorher feststeht...............
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon korgli » Freitag 23. Oktober 2009, 09:40

Salü

Danke DOC.
Mach weiter :blabla und erzähl mal mehr.

fredy
---------------------------------------------------------------------------
Gib niemals auf - www.ahamon.ch
http://virtuell-musik-machen.forumprofi.de/portal.php
Benutzeravatar
korgli
Power User
Power User
 
Beiträge: 597
Images: 0
Registriert: Donnerstag 11. November 2004, 16:25
Plz/Ort: diepoldsau

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon groovler » Freitag 30. Oktober 2009, 12:03

Krasse Reihenfolge in G&B Artikel über Atomic Reactor FR:

Mal so nebenher erwähnt der Autor die Reihenfolge von Modelingqualität von den vorgeschalteten Geräten. Wenn ichs noch richtig auf die Reihe kriege, war das wie folgt:

1. Axe-Fx
2. Vox Tonelab
3. Line 6 POD X3
4. Line 6 POD 1 (mit unveränderter Firmware)

Viele Grüße
Andreas

P.S.: Und es gibt auch noch einen Satz über den Mickamp, der unterstreichen soll, dass der Atomic Reactor FR in einer ganz anderen Liga spielt.
Benutzeravatar
groovler
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 121
Registriert: Sonntag 12. Juni 2005, 10:45
Plz/Ort: Münster

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon frizzthecat » Freitag 30. Oktober 2009, 17:18

Zitat:
1. Axe-Fx
2. Vox Tonelab
3. Line 6 POD X3
4. Line 6 POD 1 (mit unveränderter Firmware)


YESSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS :-DD


Wtf is Mickamp ? Oder sind das die, die immer noch auf die Testberichte warten? :doublefuck


Frizze :king
frizzthecat
 

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon mgdfuchs » Freitag 30. Oktober 2009, 20:17

ich war auch etwas überrascht über diesen Nachsatz............irgendwie ist der Tester nicht ganz auf der Höhe der Zeit, hatte ich das Gefühl............er muss sich doch die Frage stellen, WER kann mit so einem Statement was anfangen?!
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon frizzthecat » Freitag 30. Oktober 2009, 20:23

...ich tippe mal, dass er so bisschen Insiderwissen hat oder zumindest mal hier im Forum gelesen hat. Wenn ich mir ausmale, das die bei Atomic sowas wie denn MA da für die Exe abgeliefert hätten - oje, der Arme, die hätten den in der Luft zerissen... :twisted


Frizze :king
frizzthecat
 

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon mgdfuchs » Freitag 30. Oktober 2009, 20:30

gibts das Produkt eigentlich noch?
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon korgli » Freitag 30. Oktober 2009, 20:47

Hi Ihr

Also mich interessiert der Atomic schon.
Im fuchsbau noch nix ?

fredy
---------------------------------------------------------------------------
Gib niemals auf - www.ahamon.ch
http://virtuell-musik-machen.forumprofi.de/portal.php
Benutzeravatar
korgli
Power User
Power User
 
Beiträge: 597
Images: 0
Registriert: Donnerstag 11. November 2004, 16:25
Plz/Ort: diepoldsau

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon mgdfuchs » Freitag 30. Oktober 2009, 21:00

nix axe (evtl im Bad)
nix atomic
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon frizzthecat » Freitag 30. Oktober 2009, 21:02

Der Generalvertrieb für Europa liegt bei G66.


Frizze :king
frizzthecat
 

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon mgdfuchs » Freitag 30. Oktober 2009, 21:08

wenn ich so ein Ding haben möchte, dann kauf ich mir das genauso wie jeder andere - ich brauchs einfach nicht, weil das mir die Variax nicht steuert und ich mit dem X3 zufrieden bin - never change a running system

Allerdings habe ich mich von meinem AER Kram als Endverstärkung verabschiedet und nehme jetz einen Fender Acoustasonic Light Amp mit Box - ist tatsächlich besser........hätte ich nicht gedacht. Da kann ich sogar Bass drüber spielen, wenn ich mal nen Gig habe, wo ich beides abliefern muss.
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon groovler » Samstag 31. Oktober 2009, 20:31

oh, ich dachte AER wäre untoppbar...

@fuchs: Welche Boxen nimmst du?
Benutzeravatar
groovler
Regular User
Regular User
 
Beiträge: 121
Registriert: Sonntag 12. Juni 2005, 10:45
Plz/Ort: Münster

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon mgdfuchs » Samstag 31. Oktober 2009, 20:43

ich habe den Acoustasonic Amp und die passende Acoustasonic Box drunter
2x8" mit Hochtönern........richtiger Alarm

AER ist schon Oberklasse - aber das geht noch besser durch
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Doc » Samstag 31. Oktober 2009, 20:58

Second impressions zum Atomic FR:

Um es vorsichtig zu formulieren: mein AC 30 steht im Case mit Deckel drauf. Wann der Deckel wieder runter kommt, ist im Moment nicht abzusehen.
http://www.beatcrazy.eu
http://www.facebook.com/ingolf.pencz




Bild
Line 6 Gear:
Toneport Plugin Gold Bundle
Relay G 30

Other Gear:
Kemper KPA
VOX AC 30
Marshall 6100 Full Stack
Fender Mustang III (x2)
Ableton Live 8, Apple Logic 9, Presonus Studio One V.2
Benutzeravatar
Doc
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 10114
Images: 18
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 18:47
Plz/Ort: Hamburg

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon HaWe » Sonntag 1. November 2009, 13:23

Doc hat geschrieben:
Um es vorsichtig zu formulieren: mein AC 30 steht im Case mit Deckel drauf. Wann der Deckel wieder runter kommt, ist im Moment nicht abzusehen.


Oha ...... und die Teile bringen wirklich die gleiche Dynamik rüber wie ein Vox AC 30 ?

Bezüglich der Vielseitigkeit ist natürlich klar dass da der Vox nicht konkurieren kann.
Aber im direkten Vergleich Vox-Sim zum Original hätte ich gedacht dass da der AC 30 vorne liegt.
HaWe
 

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Sammy23 » Samstag 7. November 2009, 20:59

(mindestens) 2500.- (AXE + Atomic) um einen "ähnlichen" (mitunter aber immer noch harschen/weniger dynamischen/weitaus weniger "dreidimensionalen"...) sound wie ein ordentlicher echter Röhrenamp hinzubekommen....

naja,die ersten user wachen (wie immer mit Verzögerung) schön langsam auf .....
Sammy23
 

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Doc » Samstag 7. November 2009, 21:42

Sammy23 hat geschrieben:
(mindestens) 2500.- (AXE + Atomic) um einen "ähnlichen" (mitunter aber immer noch harschen/weniger dynamischen/weitaus weniger "dreidimensionalen"...) sound wie ein ordentlicher echter Röhrenamp hinzubekommen....

naja,die ersten user wachen (wie immer mit Verzögerung) schön langsam auf .....


Der Preis stimmt, der zweite Teil des Statements stimmt nicht.

Wärme, Dynamik, 3-D, alles da.

Und ja, ich bin wach.

Nach den ersten (wirklich lauten) Proben mit dem Teil sehe ich mich in meinen first impressions bestätigt, wenn nicht sogar im positiven Sinne übertroffen.
http://www.beatcrazy.eu
http://www.facebook.com/ingolf.pencz




Bild
Line 6 Gear:
Toneport Plugin Gold Bundle
Relay G 30

Other Gear:
Kemper KPA
VOX AC 30
Marshall 6100 Full Stack
Fender Mustang III (x2)
Ableton Live 8, Apple Logic 9, Presonus Studio One V.2
Benutzeravatar
Doc
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 10114
Images: 18
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 18:47
Plz/Ort: Hamburg

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Dietmar Voigt » Samstag 7. November 2009, 23:32

Der zweite Teil des Statements ist für mich auch ohne Bodenhaftung und wieder einmal polarisierend. Lass es einfach, Sammy...so langsam nervt es.
Benutzeravatar
Dietmar Voigt
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3055
Images: 10
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 19:01
Plz/Ort: Hutzfeld

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon frizzthecat » Sonntag 8. November 2009, 00:01

...alles eine Sache des Anspruchs.... :weight_l



Frizze :king
frizzthecat
 

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Dietmar Voigt » Sonntag 8. November 2009, 00:36

Na, Du hast mir ja gerade noch gefehlt :brille Wollt ihr beide nich' mal nen Club auf machen :king
Benutzeravatar
Dietmar Voigt
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3055
Images: 10
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 19:01
Plz/Ort: Hutzfeld

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon mgdfuchs » Sonntag 8. November 2009, 09:07

na ja - im Forum tummeln sich eh nur noch ein knappes Dutzend Teilnehmer - da ist es ja zum "Club" nicht mehr weit ?!
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Guitarmaniac » Sonntag 8. November 2009, 09:42

Also, in Anbetracht der Tatsache, daß die Menschen hinter dem von Günther angesprochenen knappen Dutzend jeder für sich seit Jahrzehnten Musik machen (teilweise auch professionell), finde ich Aussagen wie "aufwachen" und "alles eine Sache des Anspruchs" vermessen und darüber hinaus auch wenig hilfreich. Wenn man schon davon überzeugt ist, daß man in punkto Equipment die einzig gültige Wahrheit gepachtet hat, dann sollte man seine Arroganz auch so konsequent zu Ende führen, daß man alle anderen für sich als unwissend und unbelehrbar abstempelt. Unbelehrbar heißt in diesem Zusammenhang auch, daß jedes Wort über die "Wahrheit" sowieso verschwendete Energie ist.

Wer den neuen Atomic selbst noch nicht gehört oder getestet hat, sollte sich m.E. mit Urteilen darüber zurückhalten, da diese Urteile jeglicher praktischer Erfahrung entbehren.
If it sounds good, it is good! (David Lee Roth)

Icke und meene Band: HEADLINE
Benutzeravatar
Guitarmaniac
Jedi
Jedi
 
Beiträge: 3827
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 14:02
Plz/Ort: Berlin

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Sammy23 » Sonntag 8. November 2009, 10:18

@mgdfuchs + frizzthecat

jetzt werdet Ihr auch noch vom Voigt gerügt

also - "lasst es.." ;-)
Sammy23
 

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon korgli » Sonntag 8. November 2009, 12:21

hi jungs

Also ich finde es toll, dass z.b. Doc oder auch andere über IHRE Erfahrungen berichten.
Ob es für alle passt, ist eine ganz andere Sache.
Das muss jeder für sich selber entscheiden.

Frizzes Beitrag verstand ich aber so, dass jeder selber wissen müsse, was ihm gefällt.
Also ganz meine Meinung :-)

Ansonsten - lasst doch jedem seinem Meinung.
Abwertende Aussagen sind auf alle Fälle fehl am Platz, wenn man nur spekuliert oder seine eigene Weltanschaung darlegt.
Wobei man durchaus kritisch sein soll. Das aber mit gebührenden Infragestellung von Werten, die man höher ansieht als die der andern.

ICH werde mir auf alle Fälle die Sachen mal anhören.
Ob ich die dann auch zulegen wll, ist von mehreren Sachen ahängig und ganz alleine meine Sache. :-)
Und ob ein Dutzend oder mehr ist mir wurscht. Mir gefällt es hier. Ich bekomme meist gute Antworten auf meine "nicht immer" gute Fragen :-)

fredy
---------------------------------------------------------------------------
Gib niemals auf - www.ahamon.ch
http://virtuell-musik-machen.forumprofi.de/portal.php
Benutzeravatar
korgli
Power User
Power User
 
Beiträge: 597
Images: 0
Registriert: Donnerstag 11. November 2004, 16:25
Plz/Ort: diepoldsau

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon frizzthecat » Sonntag 8. November 2009, 13:10

Korgli hat als einziger wohl mein Statement verstanden! Jeder wählt sein Equipment nach seinem Anspruch aus. Und der Anspruch bestimmt auch den Sound, bzw. wieweit man ihn für sich optimiert.

Zitat:
Na, Du hast mir ja gerade noch gefehlt :brille


Dietmar, wenn ich dir gefehlt habe, freut mich das natürlich. Oder verstehe ich das jetzt falsch - aber "who cares...." :doublefuck

Zitat:
na ja - im Forum tummeln sich eh nur noch ein knappes Dutzend Teilnehmer - da ist es ja zum "Club" nicht mehr weit ?!


Ja stimmt, es beruhigt sich zunehmend... es dauert wohl auch nicht mehr lange und es tanzen hier die Windhexen über den Freeway, wie z.B. im Digitech-Forum. Diemtars Kommentar könnte sowas natürlich beschleunigen. :brille
BtW. und OT:
Auf der Produktiv Hausmesse war beim Line6-Stand auch nicht soviel los (quasi gar nix...), bin da nun ein paar mal vorbeigeschlendert. Für den SV MK II waren kaum Interessenten da, ich habe dort nur den Line6Typen gesehen, der paar mal rumgedudelt hat.
Der Stand gegenüber (Vintage Guitars u.a. mit T. Blug und H&K) hatte da schon mehr Zulauf u.a. meine Wenigkeit.
Fairerhalber sage ich aber auch, das am Vox-Stand genausoviel los war wie am L6 Stand. Den JamVox fand auch wohl keiner so toll...


Frizze :king
frizzthecat
 

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Klassiker » Montag 9. November 2009, 09:11

Sammy23 hat geschrieben:
(mindestens) 2500.- (AXE + Atomic) um einen "ähnlichen" (mitunter aber immer noch harschen/weniger dynamischen/weitaus weniger "dreidimensionalen"...) sound wie ein ordentlicher echter Röhrenamp hinzubekommen....

naja,die ersten user wachen (wie immer mit Verzögerung) schön langsam auf .....


Die Rechnung geht schon wegen der Soundvielfalt und den ebenfalls enthaltenen Effekten nicht so ganz auf. Mal ganz abgesehen vom Transportproblem bei 64 Amps und 49 Boxen.

Man kann darüber streiten, ob man so viel Flexibilität braucht oder nicht. Aber wenn man mit dem Sound zufrieden ist, ist das für mich die bessere Lösung: flexibel, transportabel und ohne Zusatzequipment für Aufnahmen einsetzbar.
Benutzeravatar
Klassiker
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 343
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2006, 14:13
Plz/Ort: Daisbach

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon mgdfuchs » Montag 9. November 2009, 09:28

man darf bei aller Euphorie nicht vergessen......es ist kein Keyboard, sondern ein Gitarrengerät. Ich habe jeden Tag Kunden im Laden, die blasen mit einem 300 euro Equipment eine Qualität, da wird einem schwindelig - UND ich habe auch (leider zu oft) welche da, die können aus ner 2000 euro Klampfe keinen klaren Ton bekommen.

Nur mal am Rande erwähnt - sollte man alles nicht als Freifahrtschein für nen Topsound betrachten - DER kommt immer noch aus dem Spieler (oder auch nicht)
Fender Custom Shop 60 Relic Shiskov Strat, Fender Stratocaster 1969 (ne ECHTE), FENDER CUSTOM SHOP BRAD PAISLEY TELECASTER/Takamine Western GLENN FREY, Pod X 3 Live (4 STCK), AER Domino 3, Relay G 30,FENDER CUSTOM SHOP JAZZ BASS, Shure PSM 200 in ear, Sho Bud LDG Pedal Steel, WBS Custom Pedal Steel, KEMPER KPA
http://www.mgd-musik.de
Benutzeravatar
mgdfuchs
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 21:22
Plz/Ort: Schlüchtern

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Klassiker » Montag 9. November 2009, 10:12

mgdfuchs hat geschrieben:
man darf bei aller Euphorie nicht vergessen......es ist kein Keyboard, sondern ein Gitarrengerät. Ich habe jeden Tag Kunden im Laden, die blasen mit einem 300 euro Equipment eine Qualität, da wird einem schwindelig - UND ich habe auch (leider zu oft) welche da, die können aus ner 2000 euro Klampfe keinen klaren Ton bekommen.

Nur mal am Rande erwähnt - sollte man alles nicht als Freifahrtschein für nen Topsound betrachten - DER kommt immer noch aus dem Spieler (oder auch nicht)


Stimmt, aber daran lässt sich aber (auch mit viel Geld) auf die Schnelle nichts ändern ;-)

Was drauf steht ist mir egal, so lange es sich wie Gitarre anhört und anfühlt.

Das ist bei mir wie mit den Amp-Modellen. Ich verwende 4, weiß aber, dass es 60 weitere gibt, die ich bei Bedarf verwenden kann. Je mehr ich übe, desto besser wird mein Sound, d.h. ich begrenze mich selbst durch meine eigene Entscheidung bzgl. Aufwand für Üben bzw. Unterricht und Workshops, und nicht durch eine Kaufentscheidung.

Um mal wieder auf das Thema zu kommen... mit 21kg ist mir persönlich der Atomic Reactor FR zu schwer. Hohe Ladekante und tiefer Kofferraum lassen bei meiner Rückenmuskulatur max. 10kg zu.
Benutzeravatar
Klassiker
Experienced User
Experienced User
 
Beiträge: 343
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2006, 14:13
Plz/Ort: Daisbach

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Schishapapa » Dienstag 10. November 2009, 20:17

Ich habe eine Frage an Doc:

Ich spiele in einer Metal Band (Stil/Sound wie Metallica). Ich besitze das VOX Tonelab SE (und bin verdammt glücklich damit...) Jetzt ist meine Frage ob ich aus dem Atomic FR einen Druckvollen Metalsound rausbekomme und ob dieser laut genug ist um gegen unseren zweiten Gitarristen ( 100 Watt Transistor) ankomme?? Und die Cleansounds sollten auch schön warm und druckvoll rüberkommen...

Ich hoffe du kannst mir weiterhelfen...

Gruß Daniel
Schishapapa
New User
New User
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 10. November 2009, 20:11

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Doc » Dienstag 10. November 2009, 20:28

Hallo Daniel!

Da sehe ich überhaupt keine Probleme.

Sowohl lautstärke- als auch soundmäßig.

Du kannst den Atomic auch testen und bei Nichtgefallen zurückschicken.
http://www.beatcrazy.eu
http://www.facebook.com/ingolf.pencz




Bild
Line 6 Gear:
Toneport Plugin Gold Bundle
Relay G 30

Other Gear:
Kemper KPA
VOX AC 30
Marshall 6100 Full Stack
Fender Mustang III (x2)
Ableton Live 8, Apple Logic 9, Presonus Studio One V.2
Benutzeravatar
Doc
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 10114
Images: 18
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 18:47
Plz/Ort: Hamburg

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Schishapapa » Dienstag 10. November 2009, 20:36

Danke für deine superschnelle und gute antwort!

Dann werd ich mal fleißig sparen und mir das teil gegen ende des jahres kaufen... bin schon sehr gespannt... ich glaube das ist genau das wonach ich gesucht habe...

Gruß Daniel
Schishapapa
New User
New User
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 10. November 2009, 20:11

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon Doc » Mittwoch 3. Februar 2010, 14:51

Update:

Ich nutze z.Zt. einen AR im Proberaum, der zweite steht bei mir zu Hause.
Stereo brauche ich nur Sonntags :) (oder ich kaufe mir vielleicht noch einen dritten AR).
Mein AC 30 ist verkauft.
Und ich bereue es nicht.
Ich spiele soviel Gitarre wie seit 10 Jahren nicht und fühle mich durch meinen Sound immer inspiriert, ohne endlos an Parametern zu schrauben und ohne etwas zu suchen.
Ein größeres Kompliment kann ich einem Rig nicht machen.
Es ist wirklich so gut.
http://www.beatcrazy.eu
http://www.facebook.com/ingolf.pencz




Bild
Line 6 Gear:
Toneport Plugin Gold Bundle
Relay G 30

Other Gear:
Kemper KPA
VOX AC 30
Marshall 6100 Full Stack
Fender Mustang III (x2)
Ableton Live 8, Apple Logic 9, Presonus Studio One V.2
Benutzeravatar
Doc
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 10114
Images: 18
Registriert: Sonntag 20. April 2003, 18:47
Plz/Ort: Hamburg

Re: Atomic Reactor FR- first impressions

Beitragvon korgli » Mittwoch 3. Februar 2010, 15:40

Hi
Freut mich doch. Nimm ihn mit in den Bunker an der Messe :-) OK ich weiss - aber ein andermal.

Also ich liebäugle noch. Allerdings muss ich zuerst meinen ENGL Screamer loswerden.
Irgendwie bin ich noch nicht so ganz glücklich damit.
Als Klampfe-Verstärker - SUPER - Aber Variax und Akkustik Sounds und XTL - irgendwie nicht das Richtige.

Da tönt der Dynachord Monitor mindestens so gut. Eigenlich besser.
Darum, - Atomic reizt mich, werde ihn demnächst mal ausprobieren.
Man hört durchaus posiitves.

fredy
---------------------------------------------------------------------------
Gib niemals auf - www.ahamon.ch
http://virtuell-musik-machen.forumprofi.de/portal.php
Benutzeravatar
korgli
Power User
Power User
 
Beiträge: 597
Images: 0
Registriert: Donnerstag 11. November 2004, 16:25
Plz/Ort: diepoldsau



Ähnliche Themen


Zurück zu Testberichte, Ideen & Neue Produkte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste